Home » Basketball » And the winners are…

And the winners are…

…alle Teams des diesjährigen 5. Hagener-Youth-Cups, die bei bestem Wetter und guter Laune am Samstag und am Sonntag in den Hallen schwitzten.

Am Samstag – püktlich um 10 Uhr – starteten die ersten Spiele der Alterklassen u10 & u12. Mit dabei waren mehrere Teams aus Hagen sowie Gäste aus Essen und Düsseldorf. In den teilweise sehr intensiven Spielen gingen die Younster an ihre Grenzen, doch dies tat bei bestem Wetter der Laune keinen Abbruch. Am frühen Mittag griffen auch die beiden u8-Teams vom SV Haspe 70 sowie Boele Kabel ins Spielgeschehen ein und versuchten sich in ihren teilweise ersten Schritten unter Wettkampfbedingungen. Und das taten beide Teams in ihren Spielen gegeneinander vor großer Kulisse und unter Applaus der Zuschauer. Hut ab vor den gezeigten Leistungen beider u8-Mannschaften.

Zwischen den Spielen konnten die Spieler- aber auch die zahlreich anwesenden Eltern, Großeltern und Freunde des Basketballsports – mit Kaltgetränken, Wassereis, Brötchen, Steaks & Würstchen Kraft für die weiteren Spiele tanken.

Nach zahlreichen Spielen standen dann am frühen Nachmittag die ersten Sieger fest. Sowohl die u8 von Boele Kabel als auch die u8 vom gastgebenden SV 70 konnte stolz die ersten Pokale der noch hoffentlich langen Karriere entgegennehmen und fielen überglücklich in die Hände ihrer Elern.

Im u10-Bereich zeigte sich die Mannschaft von Boele Kabel als unschlagbar und holte sich verdient den Pokal.

In den Halbfinalspielen der u12-Altersklasse ging es dann „heiß“ her. BG Hagen hatte nach kleinen Anlaufschwierigkeiten mit den Giganten aus Düsseldorf am Ende keine Probleme und setzte sich mit 41:16 durch. Bis in die Schlusssekunden umkäpft war das zweite Halbfinale zwischen Boele Kabel und dem Team des ETB Essen mit dem besseren Ende für das Team aus dem Ruhrpott.

Platz drei sicherte sich anschließend Boele Kabel im Spiel gegen tapfer kämpfende, aber auch müde werdende Giganten aus Düsseldorf.

In einem hochklassigen Finale fiel die Entscheidung zugunsten der Essener erst in Halbzeit zwei. Man hatte einfach den längeren Atem und die frischeren Beine 😉 Somit konnte sich die Spieler des ETB Essen am Ende des Tages gemeinsam mit den Coaches und Zuschauern über den Pokal freuen.

Am Sonntag dann die Turniere der Altersklassen der u14 bis einschließlich u18. Bereits um 9.30 Uhr die ersten Tip-Offs in den drei Haupthallen. Ein Teil des u14-Teilnehmerfeldes spielte ihre Vorrunde in der TH Geweke. Die Vorrundenspiele der u16 fanden in der TH Quambusch statt. Die Spiele der u18 sowie der andere Teil der u14 dann wie gewohnt auf den beiden Spielfeldern in der Rundsporthalle Haspe. Bereits die ersten Spiele hatten es in sich und versprachen Spannung pur bis zum Schluss. Intensiv ging es zu, aber fair blieben die Teams dennoch. Die Schiedsrichter hatten alles im Griff und führten solide alle Vorrundenpartien.

Am frühen Nachmittag fielen die ersten Entscheidungen. Platz 3 im Teilnehmerfeld der u16 sicherte dich die BG Harktortsse im Spiel gegen Boele Kabel. Heiß her ging es im Finale zwischen dem SV Haspe 70 und der weiblichen Vertretung des TSV 1860 Hagen. Von Beginn an führten die Siebziger und drei Minuten vor Schluss sahen sie bei 11 Punkten Vorsprung wie der sichere Sieger aus. Doch die Mädels gaben noch einmal alles und konnten sich in die Verlängerung retten – 3 Freiwürfe pro Team – TSV beginnt….daneben! SV 70 – Brett – drin! die nächsten Freiwürfe fanden alle ihr Ziel und so liegt alles in der Hand der Siebziger. Letzter Freiwurf. Ist er drin, dann hat man den Pokal. Der Spieler wirft, trifft und der Jubel ist groß! Endlich wieder ein Pokal in den eigenen Reihen!!!!!!!!

Anschließend erfolgten die Halbfinalspiele der u14-Teams. Im ersten Halbfinale hatten es die Drachen aus Rhöndorf mit den Newcomern der CroBaskets aus Essen zu tun. Die quirligen Guards der Rhöndorfer waren insgesamt effektiver als die Big Men der Essener und so stand der erste Finalist fest. Im zweiten Halbfinale standen sich die Mädels des TSV 1860 Hagen und die Lokalmatadoren von Boele Kabel gegenüber. Die Mädels hatten in ihrer Vorrunde ein Spiel mehr in den Knochen und liefen von Beginn an einem kleinen Rückstand hinterher. Für die entscheidende Aufholjagd reicht es auch in der zweiten Halbzeit nicht, so dass Boele Kabel der zweite Finalist war. Im Spiel um Platz 3 schossen sich die Mädels dann den Frust von der Seele und konnten haushoch gegen die CroBaskets Platz 3 sichern. Im Finale zeigten die Drachen noch einmal ihr ganzes Können und dominierten dieses durch zahlreiche schön herausgespielte Dreier. Auch ein kurzes Aufbäumen der Boeler konnten sie im Keim ersticken und jubelten über den Turniersieg. Alles in allem ein über das komplette Turnier gesehener verdienter Erfolg!

 

Viele spannende und sehr knappe Spiele in den Vorrundenspielen der u18. Als Halbfinalisten haben die BG Bonn, TSV Bayer Leverkusen, Boele Kabel und das Team der RheinStars herauskristallisiert. Doch sowohl die Leverkusener als auch die Bonner haben in der Vorrunde zu viele Körner gelassen und hatten in ihren Halbfinalbegegnugen das Nachsehen. Im Spiel um Platz 3 mobilisierten beide Mannschaften noch einmal die letzten Kräften und sorgten für eine erneut spannenden und enge Kiste. Mit dem besseren Ende für die jubelnden Bonner. Mit 36:33 konnten sie die Partei für sich entscheiden!

Das mit Spannung erwartete Finale auf dem Feld nebenan war ebenfalls von hoher Intensität geprägt. In diesem Spiel merkte man aber auch, dass eine große Rotation sehr hilfreich ist am Ende eines solchen Turniertages. Boele Kabel erspielte sich viele offene Würfe. Diese wollten jedoch nicht mehr fallen. Die Kölner hingegen spulten ihr Programm souverän runter und konnten gegen 18 Uhr die Hände hochreißen – Sieg im Finale gegen Boele Kabel!

Abschließen erfolgte die Siegerehrung und der 5. Hagener-Youth-Cup war Geschichte.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Schiedsrichter. Sie leiteten die Spiele souverän und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen -GOOD JOB!

Bedanken möchten sich alle Teams beim Orga-Team des SV 70, das sich an beiden Tagen mit tatkräftiger Unterstützungen der Eltern bestens um die Versorgung und die Verpflegung der angereisten Spieler und Zuschauer kümmerte!! DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Vielen Dank an unseren Kooperationspartner Ballsportdirekt Dortmund für die coolen Angebote am kompletten Wochenende – das war klasse!

 

Ergebnisse & Endplatzierungen:

u8

1. SV Haspe 70 & Boele Kabel

u10

1. Boele Kabel

2. ART Giants Düsseldorf

3. SV Haspe 70

u12

Halbfinale 1: BG Hagen vs. ART Giants Düsseldorf 2 41:16

Halbfinale 2: Boele Kabel vs. ETB Essen 34:40

Spiel um Platz 3: ART Giants Düsseldorf II vs. Boele Kabel 16:31

Finale: BG Hagen vs. ETB Essen 20:31

1. ETB Essen

2. BG Hagen

3. Boele Kabel

4. ART Giants Düsseldorf II

5. TSV 1860 Hagen

6. ART Gianst Düsseldorf I

7. SV Haspe 70

u14

Halbfinale 1: Dragons Rhöndorf vs. CroBaskets Essen 38:27

Halbfinale 2: TSV 1860 Hagen weiblich vs. Boele Kabel 26:37

Spiel um Platz 3: CroBaskets Essen vs. TSV 1860 Hagen weiblich 25:46

Finale: Dragons Rhöndorf vs. Boele Kabel 41:27

1. Dragons Rhöndorf

2. Boele Kabel

3. TSV 1860 weiblich

4. CroBaskets Essen

5. BG Harkortsee

6. SV Haspe 70 I

7. SV Haspe 70 II

u16

Finale: SV Haspe 70 I vs. TSV 1860 Hagen weiblich 42:41 n.V.

Spiel um Platz 3: BG Harkortsee vs. Boele Kabel -> Sieger: BG Harkortsee

1. SV Haspe 70 I

2. TSV 1860 Hagen

3. BG Harkortsee

4. Boele Kabel

5. SV Haspe 70 II

u18

Halbfinale 1: TSV Bayer Leverkusen vs. Boele Kabel 18:35

Halbfinale 2: BG Bonn vs. RheinStars Köln -> Sieger: RheinStars Köln

Spiel um Platz 3: TSV Bayer Leverkusen vs. BG Bonn 33:36

Finale: Boele Kabel vs. RheinStars Köln 27:41

1. RheinStars Köln

2. Boele Kabel

3. BG Bonn

4. TSV Bayer Leverkusen

5. JBBL Phoenix Hagen

5. BG Hagen

7. TSV 1860 Hagen

7. SV Haspe 70

Wir bedanken uns bei den teilnehmende Teams, gratulieren den Gewinnern und hoffen auf ein Wiedersehen bei der 6. Auflage 2019!

LET´S BALL 2GETHER!!!

 

 

 

... auch interessant:

34 Teams greifen nach dem Pokal

Sage und schreibe 34 Teams kämpfen am kommenden Wochenende in den Altersklassen u8 -u18 um …

Unsere Jugendcoaches in der Saison 2018-2019

Die Würfel sind gefallen und wir dürfen nun die Coaches für die kommende Saison vorstellen:

Ein Kommentar

  1. Klasse Reportage, Micha!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.