Home » Basketball » H3 kommt mit einem blauen Augen davon

H3 kommt mit einem blauen Augen davon

TV Jahn Siegen – SV 70 III 69:76 (22:22, 16:12, 13:21, 18:21)

Die dritte Mannschaft des SV Haspe 70 ist noch einmal beim TV Jahn Siegen mit einem blauen Auge davon gekommen. Bei dem 76:69 Sieg beim Tabellenvorletzten tat sich das dezimierte Team lange Zeit sehr schwer.

Bereits im ersten Viertel merkte man, dass die Siegener die Chance ergreifen möchte das geschwächte SV Team zu schlagen und einen Big Point im Abstiegskampf zu holen. Mit viel Zug zum Brett und einer hochprozentigen Trefferquote von der Dreipunktelinie 4/6 starteten die Gastgeber in dass Spiel. Die 70er hielten dagegen, so dass die Partie im ersten Viertel ausgeglichen war. Im zweiten Spielabschnitt stockte der Offensivmotor der 70er. Viele Einzelaktionen sowie eine ungewohnte Abschlussschwäche sorgten für nur 12 erzielte Punkte im zweiten Viertel. Immerhin war die Defenseleistung akzeptabel und erlaubte den Gastgebern nur 16 Zähler. Mit einem 4 Punkte Rückstand ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit sorgte Fabian Wolf für mehr Intensität auf dem Feld. In der Defense motivierte und führte das Team jetzt an. In der Offense wusste er seinen Astralkörper einzusetzen und punktete am Brett. So schafften es die Hasper mit einer 55:51 Führung in den letzten Spielabschnitt zu gehen. Der Start im vierten Viertel ist den Gästen gelungen und in der 33. Minute führte das Team mit 62:54. Doch ein 5 minütiger Blackout (12:1 Run der Gastgeber) sorgte noch einmal für Spannung. Beim Stand von 63:66 aus Hasper Sicht und einer kurzen Auszeit mobilisierten die 70er alle Ihre noch vorhandenen Kräfte und konterten mit einem 13:3 Run und holten den Sieg nach Hause.

Danke an das dezimierte Team, welches alles daran gesetzt hat, dass die H3 weiterhin ungeschlagen ist.

Fabian 3, Peter 6, Fabian W. 13, Jan, Marcus 21, Aaron 0, Tim 6, Marvin, Martin 27

... auch interessant:

Wasielewski-Brüder coachen die Herren I

Bisheriger Teammanager Martin folgt auf Terry Bryant, Michael ist Co-Trainer. Langsam aber sicher nimmt der …

Manfred „Max“ Opitz

Mit großer Trauer hat die SV Haspe 70 Familie vom plötzlichen Tod von Manfred „Max“ …