Home » Basketball » BB Jugend » U18 » U18 behält die Nerven

U18 behält die Nerven

U18 : Kult-Sport Wuppertal (83:67)
(17:19;28:19;16:7;22:22)

Den Sieg in einem Spiel, in dem die Hasper sich nur selbst hätten schlagen können, erspielte die U18 am heutigen Sonntag.
Dabei sah es zu Beginn nicht sonderlich gut aus. Personell angeschlagen (Kilian) und ohne die U16er ging es in die Partie. Dabei schienen die Jungs den Gegner am Anfang nicht recht ernst zu nehmen. So wie die meisten zu spät zum Treffpunkt kamen, kamen sie auch im Spiel erst später an. So konnte Wuppertal sich vorallem durch schlecht verteidigte Dreier im Spiel halten. Zu wenig Spannung, Körpersprache und Lust am Spiel hatten die 70er im ersten Viertel. Dieses wurde dann auch prompt verloren.
Für den zweiten Spielabschnitt nahm man sich vor cleverer zu aggieren und so, die vorallem laut vertidigenden Wuppertaler, zu besiegen. Gesagt, getan. Vorallem Max von außen und Kilian mit schönen Cuts zum Korb waren hier für die Punkte auf Hasper Seite zuständig. Defensiv stand man zwar etwas stabiler, kassierte aber weiterhin unnötige Gegenpunkte durch schlechte oder falsche Rotation. Besonders aus dem Corner gab man Wuppertal zu viele leichte Würfe.

So ging es mit einem knappen Vorsprung in die Pause (45:38).

In der zweiten Halbzeit machte man den Sieg dann perfekt. Wuppertal wurde immer wieder zu schlechten Würfen gezwungen und die 70er ließen nun Offensiv den Ball teilweise sehr schön laufen. Einzig die an diesem Tag schwache Trefferquote im 1 gegen 1 Abschluss verhinderte eine deutlichere Führung.
Im letzten Viertel schraubten die Hasper die Führung auf über 20 Punkte hoch. Außerdem gab es wieder einen schönen Dunk von Leon zu bestaunen. Damit war das Spiel dann entschieden. Zwar konnte Wuppertal noch auf 16 Punkte verkürzen, das lag allerdings eher daran, das die Hasper bereits aufgehört hatten zu Spielen. Für die Zuschauer gab es am Ende und nach dem Spiel noch einige Aktionen über die man nur lachen konnte…
Die Anwesenden wissen hier bescheid 🙂

Fazit:
Ein Verdinenter Sieg im letzten Jugend-Heimspiel für Marvin und Bilal stand am Ende auf der Anzeige.
Dabei verdienten sich die Jungs vorallem deshalb ein Lob, weil sie sich nicht von der hecktik und Spielweise des Gegners haben anstecken lassen. Im letzten Saisonspiel am kommenden Wochenende steht noch die Revanche gegen Solingen an….
Ein Sieg ist nach dem mehr als schwachen Hinspiel eigentlich Pflicht

Punkte SV70:
Zacharias 0
Salgueiro 0
Sönmez 0
Waltenberg 20
Obrebski 32 8 Dreier
Wagener 25
Kalkbrenner 6 (Verletzungsbedingt nur eine Halbzeit gespielt)

... auch interessant:

U16-1 gewinnt die goldene Ananas

VFL Astro Stars Bochum : U16 86:56 (26:10;16:20;22:10;22:16) Gegen körperlich überlegene Gegner hatten die Hasper …

U16-Qualifikation

Am Sonntag steht der erste Härtetest für die neue U16-1 an. Es geht zur Qualli …