Home » Basketball » BB Jugend » Unnötige Niederlage bei den Baskets aus Lüdenscheid

Unnötige Niederlage bei den Baskets aus Lüdenscheid

Baskets Lüdenscheid – u10 60:59 n.V. (7:10, 18:11, 12:15, 15:16, 8:7)

Am Samstag Nachmittag kassierte die hasper u10 eine unnötige Auswärtspleite in Lüdenscheid. Im ersten Viertel attackierten die Hasper Nachwuchsbasketballer das Brett der Hausherren und wurden durch freie Korbleger und erhaltene Freiwürfe belohnt. Das Problem lag allerdings in der Verwertung der gegebenen Möglichkeiten. Reihenweise gingen die Korbleger daneben und es wurden lediglich 2/6 Freiwürfen verwandelt. Trotz der mäßigen Offensive-Leistung führten die 70er mit 10:7 nach den ersten 10 Minuten. Im zweiten Abschnitt ließen die Hasper in der Defense stark nach und ließen den lüdenscheider Spielern Freiräume, welche insbesondere durch den Spieler mit der Nummer 9 dankend angenommen worden sind (erzielte 12 der 18 Punkte). Folgerichtig lagen die 70er zur Halbzeit mit 21:25 zurück. Das dritte Viertel begannen die Hasper sehr stark und holten sich innerhalb 5 Minuten die Führung (34:32). Ab da war es ein ausgeglichenes aber ein sehr zähes Spiel. Durch viele individuelle Fehler kam leider auf beiden Seiten kein Spielfluss zu Stande. Jeder Korberfolg musste sich hart erarbeitet werden. Beim Stand von 36:37 aus der Sicht der 70er ging es in den letzten Abschnitt. Hier erwischten die Baskets aus Lüdenscheid den besseren Start und führten in der 37. Minute mit 51:44. Doch die jungen Hasper kämpften sich ran und 15 Sekunden vor dem Ende erzielte Samuel den Ausgleichstreffer zum 52:52. Der letzte Lüdenscheider Angriff wurde stark verteidigt und man hatte sogar nach einem Ballgewinn die Chance zum Sieg, doch die Zeit war bereits abgelaufen und es ging in die Verlängerung. In der Verlängerung kämpften beide Teams um den Sieg. Am Ende wurde es beim Stand von 58:59 aus hasper Sicht dramatisch… Der Lüdenscheider Topscorer wurde gefoult und musste an die Freiwurflinie. Er verwandelte einen Freiwurf zum 60:58. Eine Minute blieb den 70ern um das Spiel zu drehen. Gute Verteidigungsarbeit wurde durch viele Ballgewinne belohnt. In der Offensive konnten die Hasper nur durch Fouls gestoppt werden. Das hieß Freiwürfe…. Leider schafften es die 70er nur 1/4 Freiwürfen zu verwandeln und mussten sich den Lüdenscheidern geschlagen geben. Kommende Woche wird weiterhin an den Abschlüssen, Freiwürfen sowie einer besseren Teamleistung im Training gearbeitet.

Es spielten:

Nele, Samu, Moreno, Leni, Lia, Lennis, Noah, Moritz

... auch interessant:

Ehrenvorsitzender Hartmann Gockeln ist verstorben

Unser Verein trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Hartmann Gockeln. In der Nacht von Freitag auf Samstag …

Hamdi Karoui (FRA) ist erster Neuzugang

Mit dem Franzosen Hamdi Karoui ist der erste Importspieler sicher. Der 25-jährige Forward mit tunesischen …