Gute Defense führt die 70er zum Sieg über die Baskets Lüdenscheid

Die Hasper Reserve holte gestern einen wichtigen Auswärtssieg bei den punktgleichen Lüdenscheidern. Dabei erwischten die 70er keinen guten Start und lagen nach 2 Minute 0:5 hinten. In der Defense fehlte die nötige Spannung und in der Offensive war man zu unkonzentriert und leistete sich unnötige Ballverluste. Doch mit der Zeit steigerten die Hasper ihre Bemühungen und übernahmen Mitte des ersten Viertels das Kommando. Mit einer  22:15 Führung ging es in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel konnten die Hasper ihre Führung bis zur letzten Minute halten, dann kassierte man einen 8:0 Run und die Gastgeber konnten zur Halbzeit auf 37:39 verkürzen. Nach der Halbzeitpause gingen die 70er konzentrierter und engagierter zu Werke und gewannen das Viertel mit 17:5. Insbesondere die Defense Arbeit war sehr stark. Aus dieser konnten die Gäste sich einfache Punkte durch Korbleger erarbeiten. Aber auch in der Set Offense wurde der Ball besser bewegt. Im letzten Viertel versuchten die Lüdenscheider nach einmal alles um das Spiel zu drehen, jedoch spielten die Hasper sehr souverän und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Einzig die Freiwurfquote (5/12) im letzten Abschnitt war  schwach und verhinderte einen höheren Sieg. Die Hasper zeigten eine gute Leistung und bestätigen ihren Aufwärtstrend. Am kommenden Dienstag gastieren die 70er zum ersten Rückrundenspiel bei dem Aufsteiger aus Freudenberg.

Kabacaoglu 2, Offermann 3, Micanovic 2, Höhn 6, Strahl 10, Tempelmann 3, Marscheider 8, Meli 10, Wolf 15, Pohl 4, Seybold

Über Martin Wasielewski

... auch interessant:

Saisonfinale für die D1

Der Saisonendspurt wird mit dem Spiel gegen den Tabellenführer Ruhrpott Baskets Herne eingeläutet. Sonntag, 28.04.2024 …

U16-1 zu Gast beim TSC Eintracht Dortmund

Ihr letztes Spiel der Saison bestreitet die u16-1 in Dortmund. Beim Tabellenfünften möchte das Team …