Basketball

Trainingsstart nach den Ferien

Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahres, sowie mit Ende der Sommerferien, möchten wir hiermit alle aktiven Basketballer über die Trainingszeiten für die kommende Saison 2020-2021 informieren 🙂

u8 – Headcoach: Martin Miethling 

dienstags – 16:15 – 17:30 Uhr Rundsporthalle

donnerstags – 16:15 – 17:30 Uhr Rundsporthalle

u10.1 – Headcoach: Elmar Gleim; Assistant Coach: Maje Roggenthien

dienstags – 16:15 – 17:30 Uhr Rundsporthalle

donnerstags – 16:15 – 17:30 Uhr Rundsporthalle

freitags – 16:15 – 17:30 Uhr Rundsporthalle

u10.2 – Headcoaches: Martin Miethling, Jarno & Jendrik Bolte

dienstags – 16:15 – 17:30 Uhr Rundsporthalle

donnerstags – 16:15 – 17:30 Uhr Rundsporthalle

u12.1 – Headcoach: Martin Miethling; Assistant Coach: Marvin Waltenberg

dienstags – 17:30 – 18:45 Uhr Rundsporthalle

donnerstags – 17:30 – 18:45 Uhr Rundsporthalle

freitags – 17:30 – 18:45 Uhr Rundsporthalle

u12.2 – Headcoaches: Martin Miethling & Marvin Waltenberg

dienstags – 17:30 – 18:45 Uhr Rundsporthalle

donnerstags – 17:30 – 18:45 Uhr Rundsporthalle

u14.1 – Headcoach: Sophia Mücke; Assistant Coach: Maurizio Keil

diestags – 17:30 – 19:00 Uhr TH Quambusch

mittwochs – 18:30 – 20:00 Uhr TH Quambusch

freitags – 16:00 – 17:15 Uhr TH Geweke

u14.2 – Headcoach: Maurizio Keil

mittwochs – 18:30 – 20:00 TH Quambusch

freitags – 16:15 – 17:30 Uhr Rundsporthalle

u16.1 – Headcoach: Philipp Urban

montags – 17:15 – 18:45 Uhr

freitags – 16:00 – 17:30 Uhr

u16.2 – Headcoach: Marvin Waltenberg

montags – 16:15 – 17:30 Uhr Rundsporthalle

mittwochs – 18:45 – 20:15 Uhr Rundsporthalle

u16 weiblich – Headcoach: Sophia Mücke

freitags – 17:15 – 18:30 TH Geweke

u18 – Headcoach: Martin Wasielewski; Assistant Coach: wird besetzt

dienstags – 19:00 – 20:30 Uhr TH Quambusch

freitags – 17:30 – 19:00 Uhr TH Quambusch

H1 – Headcoach: Michael Wasielewski

montags – 20:15 – 22:00 Uhr Rundsporthalle

mittwochs -20:15 – 22:00 Uhr Rundsporthalle

freitags – 19:00 – 20:30 Uhr Rundsporthalle

H2 – Headcoach: Martin Wasielewski

dienstags – 20:30 – 22:00 Uhr TH Quambusch

freitags – 19:00 – 20:30 Uhr TH Quambusch

H3 – Headcoach: Marcus Höhn

mittwochs – 20:00 – 22:00 Uhr TH Quambusch

H4 – Headcoach: Ingo Kinzel

montags – 18:45 – 20:15 Uhr Rundsporthalle

H5 – Headcoach: Rolf Just

donnerstags – 18:30 – 20:00 Uhr TH Quambusch

Damen – Headcoaches: Martin Wasielewski & Michael Wasielewski; Assistant: wird besetzt

montags – 18:45 – 20:15 Uhr Rundsporthalle

donnerstags – 20:00 – 21:30 Uhr TH Quambusch

Es kann zu kleinen Veränderungen kommen. Diese werden aber intern innerhalb der jeweiligen Teams kommuniziert & dann veröffentlicht!

Bei Rückfragen stehen allen Martin Wasielewski (Senioren) & Michael Wasielewski (Jugend) sowie Philipp Urban (Jugend) als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wir freuen uns auf einen möglichst entspannten Startschuss 😉

Kein Training am Samstag!!!!

Am morgigen Samstag, 08.08., findet kein Trainingsbetrieb statt!!! 
Wir wünschen allen ein schönes WE!

Nächsten Dienstag sind wir noch im Ferienmodus. Ab Mittwoch startet dann der reguläre Trainingsbetrieb. Ausführliche Infos folgen am Montag!

 

Coach Mauro hat Geburtstag

Unser u14-2-Coach Maurizio feiert heute Geburtstag. Dazu gratuliert ihm die SV70-family und wünscht ihm insbesondere beste Gesundheit.

Achtung Urlauber!!

Auch wir wollen unbedingt vermeiden, dass die Corona-Pandemie weiter voran schreitet und dass es wieder vermehrte Einschränkungen gibt oder gar der Spielbetrieb in der neuen Saison nicht starten kann – und weil ihr alle bestimmt genau so heiß darauf seid, bald in die Saison zu starten, bitten wir ALLE Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten erst 14 Tage nach der Rückkehr wieder zum Training zu kommen.

Welche Gebiete aktuell als Risikogebiet gelten könnt ihr hier nachlesen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Bitte nehmt Rücksicht und haltet euch an diese Regelung, damit alle im Verein gesund bleiben!

Unser BuFDi “Marvin” hat Geburtstag

Die gesamte SV70-family gratuliert unserem BuFDi und Trainer diverser Jugendteams Marvin ganz herzlich zum Geburtstag. Wir wünschen ihm beste Gesundheit, weiterhin viel Spaß bei seinen Einsätzen und freuen uns auf weiterhin beste Zusammenarbeit.

Positives Feedback der Summer Ball Days

Ein durchweg positives Résumé zogen alle Beteiligten am Freitagnachmittag zum Abschluss der Summer Ball Days 2020 des SV Haspe 70. 10 Tage Basketball pur sind Geschichte. Nach den anstrengenden Trainingssessions, sowohl in der Halle als auch an der frischen Luft, können alle Beteiligten einmal kräftig durchatmen, bevor der Trainingsbetrieb für die 2. Ferienhälfte anläuft.

Schon zu Beginn der erstmaligen Aktion konnten die Coaches feststellen, wie groß die Freude bei den Teilnehmern gewesen ist endlich wieder regelmäßig trainieren zu dürfen. Man konnte sich glücklicherweise fast durchgehend auf das gute Wetter verlassen und sorgte mit dem abwechslungsreichen Programm für Begeisterung bei den Teilnehmern!

Die Tage starteten für die „Großen“ meistens mit einer lockeren Laufeinheit zur Bezirkssportanlage und die „Kleinen“ legten in der Halle direkt los wie die Feuerwehr. Die Coaches ließen sich viele coole Übungen einfallen, um bis zur Mittagspause mit den Kids zu trainieren. Gegen 12 Uhr folgte die große Pause und die Coaches versorgten die Teilnehmer zeitversetzt mit einem leckeren Essen. Mal gab es Hot-Dogs, mal Baguettes, Pizza durfte auch nicht fehlen. Eben so wenig fehlte der allseits beliebte Salattag.

Nachdem das Essen verdaut war startete das kurze, jedoch knackige Programm bis 14 Uhr. Die Großen forderten sich in der Halle heraus. Zeitgleich nutzten die Kleinen die Gegebenheiten auf dem Schulhof, um das Essen zu verdauen. Kurz nach 14 Uhr war dann unter der Woche Feierabend!

Dieser gelungene gemeinsame Start lässt die Kids, die Eltern und die Coaches auf ein Stück weit Normalität hoffen und im Hintergrund wird bereits wieder geplant 😊

Wir bedanken uns bei allen für ihre Teilnahme und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Trainingszeiten Jugend -> 2. Ferienhälfte

Ergänzend zu den Trainingszeiten der Senioren hier die Übersicht für unseren Jugendbereich:

20.07. – 11.08.2020 -> Rundsporthalle Haspe

Dienstag:

u14 + u16 – 17.30 – 19.00 Uhr

Mittwoch:

u8 + u10 + u12 – 16.00 -17.30 Uhr

u18 – 17.30 – 19.00 Uhr

Donnerstag:

u10 + u12 – 16.00 – 17.30 Uhr

u14 + u16 – 17.30 – 19.00 Uhr

Samstag:

u10 + u12 + u14 – 10.00 – 12.00 Uhr

u16w + u16 + u18 – 12.00 – 14.00 Uhr

 

Welcome back Martin

 

Martin Miethling verstärkt in der kommenden Saison das SV70UTrainerteam. Martin ist kein Unbekannter bei den Haspern. Er spielte bereits für die erste Mannschaft der 70er in der Regionalliga und wurde mit dem LOCO Express 2019 Ü40 Deutscher Meister. Der C-Lizenz-Inhaber und Mini-Offensive-Trainer wird für den unteren Bereich der 70er “u8 bis u12“ verantwortlich sein und mit den Trainern stückweit die Mini Offensive in Haspe einführen. In der abgelaufenen Saison koordinierte Martin beim Pro B Ligisten Iserlohn den Jugendbereich und bringt bereits Erfahrung in dem Bereich mit. Wir freuen uns sehr, dass wir Martin von der Jugendarbeit beim SV 70 überzeugen konnten und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Trainingszeiten Senioren -> 2. Ferienhälfte

Wir arbeiten alle weiterhin an der neuen Normalität und freuen uns natürlich über die weiteren Lockerungen im Sportbereich!

Daher ist es uns möglich die Trainingszeiten der Senioren für die 2. Hälfte der Sommerferien 2020 fix zu machen:

20.07. – 11.08.2020 -> Rundsporthalle Haspe

Dienstag:

Damen – 19.00 – 20.30 Uhr

H1 + H2 – 20.30 – 22.00 Uhr

Mittwoch:

H4 + H5  – 19.00 – 20.30 Uhr

H3 – 20.30 – 22.00 Uhr

Donnerstag:

H1 – 19.00 – 20.30 Uhr

H2 – 20.30 – 22.00 Uhr

Samstag:

H1 -14.00 – 16.00 Uhr

 

Die Trainingszeiten sind weiterhin angelehnt an das aktuelle Hygienekonzept der Stadt Hagen in Zusammenarbeit mit den Vereinen.

Wir bitten daher zum Wohle unserer Sportler weiterhin um Beachtung!

In Kürze folgen Informationen zum Trainingsbetrieb der SV70-Jugend 🙂

Gracias Oscar #7

Nach 21 Jahren widmet sich unser Kapitän Oscar Luchterhandt einer neuen Aufgabe, bleibt aber der 1. Regionalliga und Hagen treu. Oscar wird in der kommenden Saison für die BG Hagen an den Start gehen. Wir bedanken uns herzlich bei Oscar für die erfolgreiche Zeit bei den 70ern und wünschen ihm natürlich alles Gute für seine neue Herausforderung. Es bleibt nur noch zu sagen: Nächster Halt ist der LOCO-Express!

Über seinen Wechsel sprach Oscar mit der Westfalenpost Hagen (Bericht vom 06.07.2020 von D. Brendel).

Interview mit Oscar Luchterhandt

21 Jahre lang trug Oscar Luchterhandt (28) das Trikot des SV Haspe 70. Sein Weg führte den zwei Meter großen Forward von den „Minis“ bis ins erste Herren-Team, für das er zuletzt in der 1. Regionalliga eine prägende Figur war. Aber jede Ära ist irgendwann einmal zu Ende. Nach dem Abstieg der 70er sehnt sich Luchterhandt nach einer neuen Herausforderung: Zur neuen Saison wechselt der Flügelspieler zu Erstregionalligist BG Hagen. Im Interview erklärt Luchterhandt, wie schwer ihm sein erster Wechsel überhaupt fiel.

Oscar Luchterhandt, nach 21 Jahren verlässt du Haspe 70. Warum?
Nachdem ich 20-jähriges Jubiläum in Haspe hatte, dachte ich, es reicht jetzt auch mal (lacht). Aber im Ernst: Die Entscheidung fiel aus rein sportlicher Sicht. Zum einen möchte ich weiter in der einen Regionalliga spielen, zum anderen sollen in Haspe jüngere Spieler die Chance bekommen, sich zu beweisen. Außerdem möchte ich mal erfahren, wie es ist, woanders zu spielen.
Wie schwer fiel die Entscheidung?
Ich hatte einige schlaflose Nächte, weil ich so viele Emotionen mit Haspe verbinde. Und jetzt ist mit Michael Wasielewski ein neuer Coach da und ich dachte erst: Jetzt lässt du ihn und den ganzen Verein im Stich. Aber Micha und Martin Wasielewski haben mir nur Mut zugesprochen. Sie haben in ihren Laufbahnen auch viel ausprobiert. Aber ich werde sicherlich das ein oder andere Mal in der Hasper Halle sein und die Jungs anfeuern.
Welche Momente waren die schönsten in all den Jahren?
Da gibt es viele, darüber habe ich jetzt noch mit Micha gesprochen. Aber sehr gerne erinnere ich mich an meine Anfangszeit in der ersten Mannschaft zurück. Micha war da noch im Kader, dazu Florian Tomann, Michael Marscheider, Marcus Burges – all diese Ur-Hagener (lacht). Mit diesen Jungs hat es so Spaß gemacht und wir waren eine Einheit, die es so nicht wieder gab. Das galt sowohl auf als auch abseits des Feldes. Unsere Mannschaftsfahrten werde ich nie vergessen.
Jetzt also BG Hagen. Wie kam es dazu?
Ich kenne viele der Jungs und Kosta Filippou schon lange, und ich denke, wir können gut einschätzen, was wir voneinander haben werden. Es reizt mich, für eine Mannschaft in der ersten Regionalliga zu spielen, die etwas höhere Ambitionen hat. Spielerisch erhoffe ich mir den Vorteil, dass ich in der Offense etwas mehr Raum haben werde, weil BG viele gefährliche Spieler hat. In Haspe habe ich mit den Jungen Wilden gespielt, was auch sehr Spaß gemacht hat, aber es ist auch interessant, mit einer erfahrenen und abgezockten Truppe zu spielen.
Welche Rolle wirst Du im tief besetzten BG-Team einnehmen?
Kosta hat mich gefragt, wo ich am liebsten spielen möchte, aber ich habe ihm gesagt, dass es mir ganz egal ist. Am wohlsten fühle ich mich natürlich auf den Positionen drei und vier, aber ich bin flexibel. Auch, ob ich starten werde, ist mir nicht so wichtig. Ich brauche das nicht für mein Ego. Ich finde, es zählt mehr, wer am Ende des Spiels auf dem Feld steht.
Es ist zwar noch früh, aber welches Saisonziel setzt du dir mit der neuen Mannschaft?
Man muss beachten, dass alle Spieler ein Leben abseits des Basketballs haben und arbeiten oder studieren. Und im BG-Team steht ein Umbruch an, einige Leistungsträger verlassen die Mannschaft. Aber wenn wir uns alle erstmal zurecht gefunden haben, habe ich hohe Erwartungen. Unser Minimalziel sollte es sein, das Heimrecht für die Playoffs zu gewinnen. Und dann schauen wir mal, wohin die Reise führt.