Fitness

Phoenix Hagen/Sparkasse HagenHerdecke GrundschulOlympiade – Tag 1

Phoenix Hagen startet in Kooperation mit der Sparkasse HagenHerdecke das Projekt

Phoenix Hagen
Sparkasse HagenHerdecke
GrundschulOlympiade

Phoenix Hagen Schulsportbeauftragter Michael Wasielewski (…und Jugendkoordinator beim Kooperationspartner SV Haspe 70) hat gemeinsam mit BuFDi Marvin Waltenberg (Jugendtrainer beim Kooperationspartner SV Haspe 70) und BuFDi Kaja Scheller (Jugendtrainerin beim Kooperationspartner TSV Hagen 1860) ein Programm entwickelt, das unter dem Namen GrundschulOlympiade in den folgenden Tagen eine Serie von Koordinationsübungen für unsere Basketball-Kids zeigt.

Wir werden hier Tag für Tag die aktuellen Videos zeigen.

Tag 1

Liebe SV70-Family (3), ………

…. es hat sich bestimmt schon herumgesprochen: Paula und Rolf sind wieder gesund in unserer Heimatstadt angekommen. Herzlich willkommen!

Und dann noch ein ganz netter Gruß unseres Importspielers der letzten Saison, Tyson Kanseo. Er bedankt sich mit einem Highlight-Video bei der SV70-Family. Alles Gute, Tyson.

Hier das Highlight-Video:

Auch unser zweiter Importspieler, Jordan Rose, hat ein Highlight-Video von seiner SV70-Saison 2019/20 eingestellt. Alles Gute, Jordan.

Hier sein Highlight-Video:

Liebe SV70-Family (2), ……

ich melde mich heute bei Euch mit der Bitte, beigefügtes Video anzuschauen. Hier werden durch die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, und den Präsidenten des Landessportbundes, Stefan Klett, viele wichtige Tipps und Hinweise gegeben, an denen wir vom Vorstand bereits arbeiten.

Insbesondere die von Stefan Klett geäußerte Bitte, dass Mitglieder Ihren Vereinen treu bleiben sollen, spricht mir und uns als gesamtem Vorstand aus dem Herzen. Die Vereine sind auf die Solidarität Ihrer Mitglieder angewiesen, um den sozialen Aufgaben während und dann auch weiterhin nach Beendigung der Krise gerecht werden zu können. Bitte stärkt auf diese Weise die ehrenamtlichen Tätigkeiten in unserem Verein. Vielen Dank dafür.

Hier die Videobotschaft von Andrea Milz und Stefan Klett:

Liebe SV70-Family, ……..

Wir befinden uns gerade alle im Ausnahmezustand, und natürlich liegt auch unser geliebtes Vereinsleben gerade am Boden. Unser aller Gesundheit muss aber absolute Priorität haben, und von daher hoffe ich, dass all unsere Vereinsmitglieder und deren Liebsten  bei bester Gesundheit sind. Insbesondere unseren langjährigen älteren Mitgliedern gebührt ein wenig besondere Aufmerksamkeit verbunden mit den allerbesten Wünschen.

Unser Vereinsleben reduziert sich zur Zeit auf Social Media Kontakte. Infos über WhatsApp-Gruppen sowie Telefon- und Videokonferenzen gehören zum täglichen Vereinsalltag. Der Vorstand ist untereinander und mit seinen Übungsleitern vernetzt, denn wir wollen vorbereitet sein auf den Moment, in dem wir wieder für Euch da sein können und dürfen. Somit liegt also ein Schwerpunkt unserer Vereinsarbeit darin, für den Tag X vorbereitet zu sein. Dies gilt nicht nur für den 100%-Fall, dass die Hallen wieder öffnen und der Trainingsbetrieb wieder starten kann. Schon kleine Schritte zurück in die Normalität wollen wir dann mit unseren Möglichkeiten begleiten. Wir beobachten natürlich – wie jeder andere auch – die aktuellen Entwicklungen und wollen dann unseren geliebten Vereinssport – ausgerichtet an den erlaubten und vorgeschriebenen Möglichkeiten – wieder anlaufen lassen.

Ein ganz wichtiger Aspekt unserer Arbeit ist es zur Zeit, Überlegungen anzustellen, wie wir die ausfallenden Einnahmen (z.B. Ostercamp, Youth-Cup,etc.) und ggf. auch Sponsoring auffangen können. Das wird nicht leicht, zumal wir auch in diesen Zeiten laufende Kosten haben. Kontakte und Kooperation zu und mit unseren Sponsoren und Gönnern, zur Presse, zum und mit dem Servicezentrum Sport der Stadt Hagen, zum Stadtsportbund, zum Landessportbund, zum Westdeutschen Basketballverband seien hier stellvertretend für viele andere Bereiche genannt. 

Schön ist es, wenn der Kontakt in unserer SV70-Familie nicht abreißt, und wir uns nicht “verlieren”. Dazu passt, dass ich Euch sagen kann, dass Paula Thurn (z.Z. in Namibia) genauso wie Rolf Just (z.Z. urlaubsbedingt in Thailand) auf ihre Rückflüge warten. Es geht ihnen gut. Ein ganz besonderer Gruß erreichte uns aus Toronto (Kanada) von Edson Jones. Er war vor 13 Jahren in der Saison 2007/08 unser erster Importspieler, zu dem wir immer noch intensiven Kontakt pflegen. Er schrieb: “I pray that the entire Haspe family past and present are doing well during this time! Stay safe and stay healthy.”

Soviel ein kurzer Wasserstandsbericht, wir arbeiten weiterhin für Euch. Bitte seid achtsam, passt auf Euch auf, bleibt gesund und bleibt uns treu. 

Ich grüße Euch – auch im Namen des gesamten Vorstands – ganz herzlich. Bis bald.

Karl-Heinz

Anordnung Coronavirus

Liebe Mitglieder,

bitte nachfolgende Anordnung des Servicezentrums beachten:

Sehr geehrte Sportlerinnen und Sportler,

das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus so weit wie eben möglich einzudämmen, weiterhin sämtliche (städtischen) Sportstätten gesperrt sind. Dies gilt nicht nur für den vereinsgebundenen Sport, sondern auch für alle Freizeitsportler und ihre Aktivitäten. Leider widersetzen sich insbesondere Jugendliche wiederholt dieser Anordnung, klettern teilweise über die Zäune der Sportanlagen, um dort Ballspielen oder ähnlichem nachzugehen. Dies ist zwingend zu unterlassen. Gleichzeitig sind alle Vereine noch einmal aufgefordert, dies mit ihren Mitgliedern entsprechend zu kommunizieren!

Viele Grüße
Karsten-Thilo Raab

Hagen – Stadt der FernUniversität
Der Oberbürgermeister
Servicezentrum Sport

Coronavirus – Vorstandsbeschluss

Liebe Vereinsmitglieder, Übungsleiter, Angehörige und Freunde unserer Mitglieder,

am Donnerstag, 12.03.2020 hat das Präsidium des Westdeutschen Basketballverbandes beschlossen, den Spielbetrieb aufgrund des Coronavirus bis auf Weiteres auszusetzen. Am Abend des gleichen Tages hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einer Pressekonferenz die Bundesbürger wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus aufgefordert, wo immer möglich auf Sozialkontakte zu verzichten. Auch „alle nicht notwendigen“ Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmern sollten abgesagt werden.

Auf einer vom Oberbürgermeister der Stadt Hagen unter veranstaltungsberatung@stadt-hagen.de veröffentlichten Veranstaltungs-Checkliste kann die Notwendigkeit einer evtl. Absage hinterfragt werden. Auch hier wird sehr deutlich, dass die Möglichkeit der Verschiebung einer Veranstaltung (Aussetzen des Trainingsbetriebes) ein wichtiges Kriterium für eine Entscheidung ist.

Die Landesregierung in Persona des Ministerpräsidenten Armin Laschet hat am Freitag, 13.03.2020 bekanntgegeben, dass bereits ab Montag, 16.03.2020 die Schulen und KiTas in NRW dicht sind.

Am späten Freitagnachmittag dann auch eine entsprechende Verfügung des Servicezentrum Sport, dass sämtliche städtischen Sportstätten bis auf Widerruf für den Trainings- und Übungsbetrieb geschlossen bleiben.

Daher hat der Vorstand des SV Haspe 70 auf einer kurzfristig einberaumten Vorstandssitzung beschlossen, den Trainingsbetrieb aller Abteilungen zunächst einmal bis zum 05.04.2020 (Beginn der Osterferien) einzustellen. Der Verein möchte auf diese Weise in erster Linie die Gesundheit seiner Mitglieder und Übungsleiter schützen, andererseits aber auch einen ganz wichtigen Solidarbeitrag dazu leisten, dass das Infektionsrisiko minimiert und damit die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden kann.

Ab dem 06.04.2020 (Beginn der Osterferien) und ab dem 19.04.2020 (Ende der Osterferien) wird die Lage nach aktuellen Ständen neu bewertet.

Über die weiteren Entwicklungen, z.B. bezogen auf das Ostercamp 2020 und den evtl. Start des Trainingsbetriebes nach den Osterferien, informiert der Verein aktuell auf seiner Homepage unter www.sv70.de.

Der Vorstand des SV Haspe 70 hofft auf Verständnis für seine Entscheidung, die hoffentlich einen Beitrag dazu leistet, dass wir in absehbarer Zeit wieder in den Trainings- und Übungsbetrieb einsteigen können. Wir wünschen Euch allen beste Gesundheit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Für den Vorstand

Karl-Heinz Langer

(Karl-Heinz Langer, 1.Vorsitzender)

Corona: Rückkehr aus Risikogebieten?

Der WBV hat sich an die Vereine gewandt und darauf hingewiesen, dass Erkundigungen eingezogen werden sollen, ob es Personen gibt, die in den vergangenen Wochen aus Risikogebieten zurückgekehrt sind.

Sollte dies so sein, so soll “entsprechend verantwortungsvoll” gehandelt werden.

Gibt es bestätigte Verdachtsfälle in der direkten Vereinsumgebung oder einer Mannschaft, bitte sofort an den Verein wenden. Dieser würde sofort und unverzüglich die Spielleitung informieren.

Frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahrzehnt

Allen SV70-Mitgliedern, Aktiven und Passiven, Vorstandsmitgliedern, Coaches, Sponsoren und Förderern, Unterstützern und Mitstreitern wünschen wir auf diesem Wege ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Start ins Neue Jahrzehnt sowie ein entspanntes, vor allem aber gesundes Jahr 2020.

Jahreshauptversammlung 2019

SV70 Satzung 05/2019 Download

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 20.5.2019 statt. Sehr erfreulich war die deutlich höhere Anzahl an Teilnehmern als in den vergangenen Jahren.

Nach den üblichen Formalien wurden zunächst langjährige Mitglieder geehrt:
Für 10jährige Mitgliedschaft Jan Henrik Siewert und für jeweils 40jährige Mitgliedschaften Annegret Haupt und Birgit Langer.

Sandra Werner (TDV) informierte die Anwesenden über die neue Kooperation zwischen TDV und dem SV Haspe 70, was durch Karl-Heinz Langer mit dem Hinweis auf sehr gute Zusammenarbeit in allen Bereichen ergänzt wurde. Ein weiteres gemeinsames Projekt (mit dem Berufsbildungswerk) ist in der Entwicklung, ein Rollstuhlbasketballturnier am 27.10.2019.

Karl-Heinz Langer zog als 1.Vorsitzender eine sehr gute Bilanz des vergangenen Jahres, blickte auf viele erfolgreich gestaltete Events zurück und gab so einen intensiven Überblick über die vielfältigen Aufgaben des Vereins. Positiv ist ein deutlicher Anstieg der Mitgliederzahlen ist zu verzeichnen, was dem Landestrend eigentlich widerspricht.Von der sportlichen Seite her bilanzierten die Abteilungsleiterin Fitness Ulrike Eulenhöfer sowie Martin Wasielewski (Basketball Senioren) und Michael Wasielewski (Basketball Jugend). Ulrike verwies auf Probleme in der Abteilung Fitness bei Aushilfssituationen unter den Übungsleitern. Martin und Michael zogen eine äußerst positive Bilanz sowohl in der Senioren- wie auch in der Jugendabteilung, wobei die beste Platzierung (Platz 7) seit Zugehörigkeit zur 1.Regionalliga der 1.Herrenmannschaft hervorsticht. Die Kassenprüfer verwiesen bei ihrem Bericht auf eine stabile Kassenlage.

Die anstehenden Vorstandswahlen erbrachten folgende Ergebnisse:

1.Vorsitzender – Karl-Heinz Langer, 2.Vorsitzender – Rolf Just, 2.Vorsitzender – Uwe Plonka, 1.Kassierer – Marcel Bussas, 2.Kassierer – Marcel Herpel

Den vom Vorstand eingebrachten Antrag auf Satzungsänderung (Erweiterung des Vorstandes um die drei Ressortleiter Fitness, Basketball Senioren und Basketball Jugend) wurde nach lebhafter Diskussion einstimmig angenommen. Bei den daraufhin stattgefundenen Wahlen wurden Ulrike Eulenhöfer, Martin und Michael Wasielewski als neue Vorstandsmitglieder gewählt.

Abschließend erhielt der Vorstand von der Jahreshauptversammlung noch den Auftrag, bzgl. der Abrechnungen zum Übungsbetrieb seitens des SZS Nachfragen zu stellen, um die Mitglieder über dieses Verfahren ausführlich informieren zu können.

Eine intensive und lebhaft geführte Jahreshauptversammlung schloss nach ca. 2 Stunden mit dem Hinweis, dass nun vorbereitet durch den Vorstand intensiv auf die 50-Jahr-Feier am 24.10.2020 hingearbeitet wird.

v.links n.rechts:
Karl-Heinz Langer (1.Vorsitzender), Birgit Langer (40 Jahre Mitglied), Ulrike Eulenhöfer (Ressort Fitness), Annegret Haupt (40 Jahre Mitglied), Marcel Bussas (1.Kassierer), Rolf Just (2.Vorsitzender), Uwe Plonka (2.Vorsitzender), Horst Ketzel (Schriftführer), Martin Wasielewski (Ressort Basketball Senioren), Marcel Herpel (2.Kassierer), Michael Wasielewski (Ressort Basketball Jugend)

 

 

 

Infoabend der Koorperationspartner TDV und SV Haspe 70

Erster Infoabend für Vereinsmitglieder des SV Haspe 70 im Therapiezentrum am Mops – Kooperationspartner TDV und SV Haspe 70 sehen weitere Aktionen vor

Am 21.Februar fand der erste Infoabend im Therapiezentrum am Mops (kurz TZM) statt, bei dem sich Trainer und Spieler sowie Eltern und Angehörige des SV Haspe 70 zum Thema “Hilfe, ich verletze mich beim Sport – was nun?” informiert haben. Natascha Cording, Physiotherapeutin und Standortleiterin des TZM (selber auch Spielerin im Landesligateam des SV Haspe 70), stellte die “Erste-Hilfe-Empfehlung bei einer Sportverletzung” vor. Im Anschluss daran gab es von Sandra Werner, Diplom-Sportlehrerin und Teamleiterin für Prävention&Sport, nützliche Tipps rund um das Thema Präventionsmaßnahmen, um das Verletzungsrisiko zu verringern. Zum Schluss kamen die zahlreich erschienenen Gäste noch ein wenig ins Schwitzen, denn Sandra Werner probierte ein paar Übungen mit dem Theraband aus, die jeder an diesem Abend als Gastgeschenk mitbekommen hat. Dabei stand der Spaßfaktor an erster Stelle.

Beide Partner sehen weitere Aktionen und Infoabende vor. Es soll eine langfristige Bindung entstehen. Neben der therapeutischen Versorgung an Heimspielen der 1.Herrenmannschaft beinhaltet die Kooperation weitere “Projekte” in der Jugendarbeit.

Geplant sind Veranstaltungen und Aktionen, bei denen sich Leistungssport und therapeutische Fürsorge ergänzen können. Das sind zum Beispiel Vorträge für Eltern und Angehörige sowie unschlagbare Sportangebote in der TDV zu günstigeren Konditionen exklusiv für SV Haspe 70-Mitglieder. Dank der Kooperation können z.B. SV Haspe 70-Mitglieder schon jetzt für 19,90€/Monat im TZM an Gruppenkursen oder Kursen im Bewegungsbecken teilnehmen sowie an Trainingsgeräten in Volmarstein und/oder Dortmund trainieren.

Wir bedanken uns bei der Geschäftsführung der TDV und dem gesamten Team ganz herzlich für einen interessanten Abend und für die hervorragende Bewirtung.