BB Jugend

Meisterschaften nach Saisonabbruch

Leider konnte die Saison nicht zu Ende gespielt werden, alle Teams hätten sich dieser Herausforderung sicherlich gerne gestellt. Gesundheit hat jedoch Vorrang, Basketball muss sich diesem Wert auch unterwerfen.

Nach Saisonende durch den WBV und den Basketballkreis Hagen ist der letzte Tabellenstand für die Platzierung in der Meisterschaft relevant. Somit können sich vier Hasper Jugend- und Seniorenteams über Platz 1 und somit die WBV-Meisterschaft bzw. Kreismeiterschaft freuen.

u10.2: Kreismeister Basketballkreis Hagen
u16w: Kreismeister Basketballkreis Hagen (Teilnahme am Spielbetrieb des Kreises Dortmund)
H5: Kreismeister der 2.Kreisliga Hagen
H3: WBV-Meister der Landesliga 6 Herren

 

Phoenix Hagen/Sparkasse HagenHerdecke GrundschulOlympiade – Tag 1 bis 10

Phoenix Hagen startet in Kooperation mit der Sparkasse HagenHerdecke das Projekt

Phoenix Hagen
Sparkasse HagenHerdecke
GrundschulOlympiade

Phoenix Hagen Schulsportbeauftragter Michael Wasielewski (auch Jugendkoordinator und Jugendtrainer beim Kooperationspartner SV Haspe 70) hat gemeinsam mit SV70-BuFDi Marvin Waltenberg (auch Jugendtrainer beim Kooperationspartner SV Haspe 70) und Phoenix-BuFDi Kaja Scheller (auch Jugendtrainerin beim Kooperationspartner TSV Hagen 1860) ein Programm entwickelt, das unter dem Namen GrundschulOlympiade in den folgenden Tagen eine Serie von Koordinationsübungen für unsere Basketball-Kids zeigt.

Wir werden hier Tag für Tag die aktuellen Videos zeigen.

Tag 1: Zähneputzen auf einem Bein

Tag 2: Ball einarmig hochwerfen

Tag 3: Armkreise

Tag 4: Papierkügelchen werfen

Tag 5: Auf einen Stuhl setzen

Tag 6: Ball um Kopf, Bauch, Knie führen

Tag 7: Froschsprünge

Tag 8: Gegenstand mit Zehen greifen

Tag 9: Hampelmänner

Tag 10: Ball auf Löffel balancieren

Coach Uli hat Geburtstag

Trotz oder gerade wegen “Corona” gratuliert die SV70-Family Coach Uli (H2 und Damen) ganz herzlich zum Geburtstag und wünscht alles Gute bei bester Gesundheit.

Ostercamp 2020 fällt leider aus !

Diese Nachricht verbreiten wir nicht gerne, und sie ist sicherlich für viele Kids und deren Eltern traurig. Auch wir Organisatoren und das gesamte Trainerteam finden das sehr, sehr schade.

Natürlich können wir gar nicht anders reagieren und sehen uns letztlich gezwungen, das diesjährige Ostercamp abzusagen.

Insbesondere auch für die vielen Erstanmeldungen – aus den AG’s, aber auch von außerhalb und von unseren Youngsters – ist es sicherlich sehr enttäuschend. Schon in den ersten Tagen hatten sich nahezu 40 Kinder angemeldet.

Also konzentrieren wir uns darauf, dass wir hoffentlich in den letzten Tagen der Sommerferien (8.-11.8.2020) das Sommercamp durchführen können. Wir verfolgen die aktuellen Entwicklungen und melden uns sofort, wenn die Möglichkeiten zur Durchführung absehbar sind.

Eltern, die den Campbeitrag für das Ostercamp bereits überwiesen haben, erhalten in den nächsten Tagen den Beitrag zurücküberwiesen. 

Anordnung Coronavirus

Liebe Mitglieder,

bitte nachfolgende Anordnung des Servicezentrums beachten:

Sehr geehrte Sportlerinnen und Sportler,

das Servicezentrum Sport der Stadt Hagen weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass mit dem Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus so weit wie eben möglich einzudämmen, weiterhin sämtliche (städtischen) Sportstätten gesperrt sind. Dies gilt nicht nur für den vereinsgebundenen Sport, sondern auch für alle Freizeitsportler und ihre Aktivitäten. Leider widersetzen sich insbesondere Jugendliche wiederholt dieser Anordnung, klettern teilweise über die Zäune der Sportanlagen, um dort Ballspielen oder ähnlichem nachzugehen. Dies ist zwingend zu unterlassen. Gleichzeitig sind alle Vereine noch einmal aufgefordert, dies mit ihren Mitgliedern entsprechend zu kommunizieren!

Viele Grüße
Karsten-Thilo Raab

Hagen – Stadt der FernUniversität
Der Oberbürgermeister
Servicezentrum Sport

Letztes Viertel beschert den Sieg

SV Haspe 70 – Astrostars Bochum 58:55 (27:30)

Am Mittwochabend waren die Astrostars aus Bochum zu Gast, die 70er wollten dieses mal zeigen dass sie das Spiel gewinnen wollen.
Zu Beginn sah das aber noch sehr schläfrig aus, zwar konnte man das erste Viertel 16:12 für sich entscheiden, allerdings wäre da schon deutlich mehr drin gewesen und die Hasper verpassten dann im weiteren Spielverlauf sich abzusetzen und gaben dann kurz vor der Halbzeit auch noch die Führung ab.

Anschließend begann die schlechteste Phase der 70er, durch viel zu hektische Abschlüsse, zu vielen unnötigen Turnovern und Katastrophaler Verteidigung ließ man die Bochumer davon ziehen und konnte selber nur 7 Punkte im 3. Viertel erzielen.
Hinzu kam dann noch das Leon, Luca W. und Luca K. ihr 4. Foul kassierten und so stand es nach 32 gespielten Minuten 35:47.

Doch dann, wie durch ein Wunder, fingen die Hasper in den letzten 8 Minuten an zu zeigen dass sie doch Basketball spielen können und starteten mit gutem Teamplay, angetrieben von Paul und Luca K. einen 23:8 Lauf und konnten erst ausgleichen und dann durch einen Korb von Luca erstmals seit langer Zeit wieder in Führung gehen (38.) und diese bis zum Schluss verwalten.

Fazit:
Mit der Leistung kann man definitiv nicht zufrieden sein, die Jungs hätten das Spiel durch klare Überlegenheit frühzeitig entscheiden müssen und machten es unnötig spannend.
Umso schöner ist es aber das sich die Jungs im letzten Viertel berappeln konnten und so einen Rückstand in kürzester Zeit noch aufgeholt haben.
Good Job!

Punkte SV70:
Luca K. (18), Paul (15), Luca W. (10), Lukas (10), Leon (4), Giuseppe (1), Julian, Yosif, Timo

U10.1 – Pflichtaufgabe erfüllt

U10.1 – Tus Iserlohn Kangaroos 108 : 70 (54:37)

Am vergangenen Samstag trat die U10.1 in der heimischen Rundturnhalle gegen das Team der Iserlohn Kangaroos an. Bereits das Hinspiel konnten die jungen Hasper für sich entscheiden. Die Erwartungen für das Rückspiel waren also klar und wurden von allen Spielern voll erfüllt.

Von Beginn an waren alle U10er hellwach, konnten über den gesamten Spielverlauf die Führung kontinuierlich ausbauen und zu keinem Zeitpunkt hatte man das Gefühl, dass sich das auch noch einmal ändern würde.

Alle Spieler zeigten große Spielfreude, präzises Passspiel und gelungene Einzelaktionen. Offensiv lieferte das junge Team der Hasper eindrucksvoll ab. Lediglich in der Verteidigung hätten sich die Coaches etwas mehr Intensität erwünscht. Bei einem so deutlichen Spielstand ist dies allerdings zu verschmerzen. Schließlich hat das Team zuletzt bewiesen, dass es sehr wohl intensiv verteidigen kann…

Fazit: Ein gelungenes Spiel gegen einen Gegner, der bis zum Schluss munter mitspielte. Unter dem Strich ist dies sicher ein erwarteter Erfolg, über den wir uns dennoch freuen.

Für SV Haspe 70 waren erfolgreich am Start:

Milla, Lotta, Leni, Maja, Louisa, Lennis, Ayub, Noah, Youssef und Lejs

U10-2 siegt problemlos

SV Haspe 70 2 vs. TSV Hagen 1860 2

Endstand: 96:11

Heute,am Dienstag den 10.03.2020 empfing unsere U10-2 die Gäste der TSV Hagen.

Aufgrund des hohen Sieges in der Hinrunde war die Aufgabe für unsere Kids klar : Sieg! Jedoch machten wir ihnen von vornherein klar, dass dies nur mit guter Teamleistung und starkem Einsatz möglich ist und man auf keinen Fall zu überheblich an die Aufgabe ran gehen sollte.

Die Kinder nahmen unsere Worte ernst und so konnten sie sich von Anfang an einen Vorsprung erspielen. Da egal welche Kinder auf dem Feld standen, man durchgehend super miteinander als Team spielte und stark verteidigte, bauten die Hasper ihre Führung von Achtel zu Achtel immer weiter aus. 

Fazit : Jarno und Ich konnten heute eine deutliche Entwicklung bei allen Kindern erkennen. Sowohl offensiv (fast alle Kinder konnten im heutigen spielen punkten) als auch Defensiv hat sich jedes Kind individuell weiterentwickelt und konnte dies heute unter Beweis stellen. 

Great Job !

Für die Hasper spielten heute : Lasse S.(Gut),Nevena ,Mobeen, Fynn, Tom, Esila, Lasse B.G.(Gut), Ahmet, Adem, Tim, Berat(Gut), und Teo

U12.1 siegt souverän gegen Gerthe

In guter Verfassung präsentierte sich die u12.1 am Samstag gegen Bochum Gerthe und konnte einen deutlichen Sieg einfahren.

Bereits im Aufwärmen war ein deutlicher Unterschied zur vorangegangenen Woche zu erkennen, was sich prompt auch auf den Start des Spiels übertrug – bessere Intensität, mehr Fokus und höhere Geschwindigkeit sorgten dafür, dass die ersten 5 Minuten bereits mit 18:5 an die Hasper gingen!

Der Vorsprung wurde bis zur Halbzeit auf 68:30 hochgeschraubt und alle konnten ihren Teil dazu beitragen.

Die letzten 2 Achtel zogen die Kids die Schraube nochmals an, knackten früh durch Theo den „100er“, erlaubten dem Gegner nur 10 Punkte und erzielten selber fast 30.

Am Ende stand ein souveräner Sieg zu Buche und es konnte ausgelassen die „Bombe“ zelebriert werden 🙂

Weiter so, bleibt am Ball💪🏽🏀

Punkte: Lia (10), Nele (26), Moreno (12), Ben (18), Moritz (8), Niklas (6), Antonia (0), Theo (22), Julia (12), Paula (6).