BB Jugend

U14.1+2…wir schlagen uns so durch!

Lockdown Teil 2 seit Oktober 2020– zwei Mal wöchentlich Zoom-Meetings von jeweils ca 80 Minuten mit Training, Spielen und vielem mehr: Blödsinn erzählen; Faxen machen; Schulsachen austauschen; sich sehen; zusammen lachen; zusammen schwitzen; gegeneinander und miteinander spielen; online Wichteln; Pläne „für danach“ schmieden; Wetten abschließen; diverse Pizzen und Döner als Wetteinsatz in die Runde werfen; eine Rallye absolvieren; Tagesaufgaben von einem Wochenplan erledigen; Tagesaufgaben vom Padlet erledigen; Würfel-Bingo spielen; Workout mit Marsha als kleines „Bonbon“; Faxen machen und Videos drehen;…

…die Liste könnte man fortführen und eigentlich klingt das ganz witzig. EIGENTLICH…aber da dies ja bekanntlich ein Unwort ist, versucht die u14 nur das Beste aus der Situation zu machen und wünscht sich letztendlich einfach nur, wieder gemeinsam im realen Leben Sport treiben zu können. 
Was die Kids in den letzten Wochen und Monaten jedoch sicher festgestellt haben ist, dass der Vereinssport mehr ist, als nur zwei Mal in der Woche zusammen zu trainieren, um Spiele zu gewinnen. Es entstehen Freundschaften und eine Mannschaft gibt auch in schwierigen Zeiten jederzeit Rückhalt und ein bisschen Normalität🏀🙌🏽  Wir finden das stark. Bleibt dran, den Rest schaffen wir auch noch!💪🏽
Eure Coaches Mauro & Sophia
…und nun ein paar Eindrücke und Statements der letzten Wochen:

„Ich finde es einfach schade das wir nicht in die Halle können, aber das Zoomen macht natürlich auch Spaß. Es ist halt nicht wie in der Halle, aber es ist trozdem schön sich wieder zusehen.“
Lia

„Klar ist es nicht das gleiche online zu trainieren, aber trotzdem ist es die einzige Option im Moment. Und ich finde es schön, dass ich meine Teammates zumindest online sehen kann.“

„Ich finde es gut das wir überhaupt Sport machen in dieser Zeit. Das wir unser Training selbst machen dürfen finde ich auch gut.“ Jan

„Ich finde die Zoom Meetings gut, sie sind aber leider kein Ersatz für die Halle!
Ich vermisse die Halle sehr.“

„Ich finde es zwar schade das wir nicht in die Halle können, aber das Zoom-Training macht auch Spaß, weil wir die Einheiten selbs gestalten können.“
——————————————————————————-

 

 

Vielen Dank Coaches!!!

Mit ihrer Nikolaustour überraschten die Coaches zahlreiche Kinder am gestrigen Nikolaustag 🙂

An dieser Stelle bedanken wir uns bei unserem Trainerteam, dass in diesen – auch aus sportlicher Sicht – nicht gerade einfachen Zeiten das Beste aus der Situation macht und sowohl im Mini-als auch im Jugend- und Seniorenbereich hervorragende Arbeit leistet damit die Mitglieder aktiv bleiben!!!

GREAT JOB & KEEP ON GOING!!!!!

Unser Marvin hat zum Abschluss des Tages noch ein kleines Erinnerungsvideo erstellt!!! Vielen Dank auch an dieser Stelle an unsere Social-Media-Beauftragte Jessika sowie alle anderen, die hinter uns stehen 🙂 Schaut es euch noch einmal an!

Wir wünschen euch viel Spaß dabei und freuen uns über eure Teilnahme beim Bleib-Aktiv-Adventskalender 🙂

And the winner is….

Die ersten Türchen unseres Bleib-Aktiv-Adventskalenders wurden bereits zahlreich geöffnet und wir bedanken uns an dieser Stelle für die zahlreichen Videos :-)Bleibt weiter dran und holt euch die Preise 😉 Vor allem aber – HABT WEITERHIN VIEL SPAß!!!!!!!

Und hier könnt ihr euch die Gewinnner der ersten Challenges noch einmal anschauen 🙂

Türchen Nummer 1….

Türchen Nummer 2…..

&

Türchen Nummer 3….

Sparkassen-Förderung 2020

Auch in diesem Jahr setzt die Sparkasse HagenHerdecke ihre Förderung für den Jugendbasketball in Hagen mit einem Betrag in Höhe von 38000 Euro fort. Michael Jäger, TSV Vorhalle, nahm stellvertretend für die Hagener Vereine symbolisch den Scheck vom Sparkassen Vorstandsmitglied Frank Mohrherr entgegen.

In der Pressemitteilung trat ein redaktioneller Fehler auf, der SV Haspe 70 wurde nicht erwähnt, partizipiert jedoch wie in den Jahren zuvor von der Förderung.

D A N K E    Sparkasse HagenHerdecke.