H2 erkämpft sich Erfolg im Lokalderby

SG VFK Boele-Kabel – SV Haspe 70 II 69:81 (24:37)

Zwei hart erkämpfte Punkte konnte sich die zweite Herrenmannschaft des SV Haspe 70 in Boele erkämpfen. Dabei entwickelte sich in den ersten zehn Minuten ein ausgeglichenes Spiel und die 70er führten nach dem ersten Viertel knapp mit 18:19. Im zweiten Spielabschnitt griff die Verteidigung der Gäste nun besser und erlaubte den Gastgebern im gesamten Viertel nur vier Punkte. Vor allem die beiden gut aufspielenden Youngster Leon Wagener und Max Obrebski brachten jede Menge Energie von der Bank, hatten zahlreiche Ballgewinne und erzielten 13 der insgesamt 18 Hasper Punkte. Zur Belohnung konnten sich die Eversbüsche damit eine deutliche Pausenführung erkämpfen.

Nach dem Halbzeitbesprechung blieb dann zunächst der Vorsprung der Gäste konstant (31:45, 23.), ehe ein zweiminütiger Blackout mit unzähligen Ballverusten die jungen Boeler wieder in Schlagdistanz brachte (43:45, 25.). Doch im Anschluss an eine Auszeit fingen sich die 70er wieder, und durch eine bessere Verteidigung sowie zwölf Punkte von Jan-Patrick Strahl und Jan Henrik Siewert setzen sich die 70er wieder ab (45:61, 30.). Im letzten Viertel versuchten die Hausherren dann zwar nochmal alles, um dem Spiel eine Wende zu geben, doch näher als auf 12 Punkte kamen sie nicht mehr heran. So konnten die Gäste trotz einer Vielzahl von Ballverlusten, einer katastrophalen Freiwurf- (15/37) und Dreierquote (kein einziger getroffener Dreier) ihren zweiten Saisonsieg feiern. 

SV70: Offermann, Braun (7), Strahl (10), Wagener (14), Waltenberg (4), Urban (11), Neumann (6), Splitt (2), Pohl (8), Siewert (10), Obrebski (10).

 

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

HAXA-Cup 2022 – Part 1: In einer Woche geht’s los

Zwei ProA-Ligisten aus NRW, ein rund-erneuertes Phoenix-Team: HAXA-Cup 2022 – Part 1 in der Hasper …

HAXA-Cup 2022 – Part 2: Ein erster Blick auf die neue H1

Beim zweiten Teil des HAXA-Cup’s 2022 wartet ein volles Programm auf die SV70-Anhänger und weitere …