Home » Basketball » Schwache Leistung in Ronsdorf

Schwache Leistung in Ronsdorf

arti-pi_u14_2

Fast komplett – nur Maximilian fehlte – trat die U14 zum Auswärtsspiel beim DT Ronsdorf an. Liebäugelten die 70er kurz vor Spielbeginn noch  damit die Punkte aus Wuppertal mitzunehmen, wurden sie dieser Illusionen leider schnell beraubt.
Viel zu hektisch und zögerlich gingen die Hasper zu Werke und fingen sich drei schnelle Gegenkörbe innerhalb der ersten 70 Sekunden, ehe Kilian die ersten Punkte für die Gäste erzielte. Diese brachten jedoch nicht die erhoffte Ruhe, sondern ließen einen 16:0 – Lauf der Ronsdorfer folgen. Hierbei zeigte die Heimmannschaft einen für U14 sehr disziplinierten und gut organisierten Basketball und ließ den Haspern nicht den Hauch einer Chance. Abgesehen davon, dass man sich einem guten Gegner gegenüber sah, machten sich die 70er aber auch selbst das Leben schwer. Ausnahmslos alle Spielerinnen und Spieler im gelben Trikot hatten Probleme den Ball sicher zum Mitspieler zu passen, geschweige denn Korbleger und Würfe aus
nächster Nähe zu treffen. Insbesondere die vielen vielen Fehlpässe waren es, die die Hasper immer wieder zurück warfen, denn hieraus folgten zahlreiche freie Korbleger der Ronsdorfer, die diese sicher zu nutzen wussten. Somit stand es nach 20 gespielten Minuten 41:10 und man sah 10 hängende Köpfe auf Hasper Seite. Die Marschroute für die zweite Halbzeit war klar- Fehlpassanzahl minimieren und Chancenverwertung maximieren! Doch davon sahen die zahlreich mitgereisen Eltern leider wenig bis nichts im gesamten dritten Viertel, schlimmer noch- das mit Abstand schlechteste Viertel folgte und wurde mit 29:3 abgegeben. Dass die Moral trotzdem stimmt zeigten die Kids im letzten Viertel. Zwar wechselte der gegnerische Trainer nun viel durch, doch die Haspe fanden ihrerseits auch etwas mehr zu ihrem Spiel und es gelang im letzten Viertel 16 Punkte zu erzielen, mehr als in den vorangegangenen 30 Minuten zusammen! Nicht zuletzt dadurch konnte man doch noch ein wenig Positives auf die Heimreise mitnehmen, es bleibt aber die Erkenntnis, dass nur durch viel Training, sowie Leidenschaft und Elan für und bei dem Sport es möglich ist, bei den Spielen eine gute Leistung abzurufen. Ein Lob verdiente sich Maurizio Keil, der bei seinem Einsatz stets die
richtige Einstellung zeigte.

DT Ronsdorf – SV70 89:29 (25:4, 16:6, 29:3, 19:16)

Punkte: Kilian Kalkbrenner (9), Joaquim Salgueiro (6), Leon Wagener (5),
Folke Stippe (4), Maurzio Keil & Paula Thurn (je 2), Christian Voß (1),
Julia & Jakob Buballik und Cengizhan Solmaz.

... auch interessant:

Jahreshauptversammlung 2019

Einladung zur Jahreshauptversammlung   Tag  :        Montag, 20.05.2019 Ort    :        Gaststätte Am Quambusch (ehemals Polifka) …

15. SV Haspe 70 BB CAMP

Die Mutter aller Camps feiert Jubiläum! Und Du kannst dabei sein – wenn Du schnell …