U10-1 verabschiedet sich mit starker Leistung aus der Saison

Ohne Max, Ole, Magnus und Lewin reisten die 70er zum Top-Team aus Soest. Bei schönstem Wetter starteten die Hasper mit viel Einsatz ins Spiel. Trotzdem hatte man mit der Schnelligkeit der Soester des Öfteren Probleme, so dass die Gastgeber sich zu Beginn eine Führung erspielen konnten. 17:8 (5. Min.) und 32:15 (10. Min.) sprachen deutlich für die Soester, aber trotzdem hielten die Hasper gegen die vielen Einzelaktionen mit gutem Team-Basketball dagegen. Im dritten und vierten Achtel wurde es deutlich physischer, die 70er fanden aber die besseren basketballerischen Lösungen und konnten so auf einen 48:40-Rückstand zur Halbzeit verkürzen.

Nach der Halbzeit ging es leider für Felix aufgrund von Hüftproblemen nicht mehr weiter – gute Besserung an dieser Stelle, aber die verbliebenen Hasper machten gerade in der Verteidigung einen guten Job. Hier machten sich aber die Rebound-Probleme deutlich, die dafür sorgten, dass die Soester sich wieder deutlich absetzen konnten.

Am Ende ging die Partie mit 91:62 verloren, aber die 70er zeigten auch gegen ein Top-Team eine sehr gute Einstellung und Leistung – weiter so!

Für die 70er spielten: Jonathan, Salvatore, Mika, Jonas, Felix, Moritz, Giuliano, James & Anna

Über Martin Miethling

... auch interessant:

Zum Abschluss der Saison 2023/24 startet die U8 noch bei 2 Turnieren

Am Samstag ist die „alte U8“ zu Gast in Lüdenscheid, die ihr Mini-Mai-Turnier ausrichten. Zusammen …

U10-1 kann positiv auf die zurückliegende Saison schauen

Zu Beginn der Saison war die Sorge groß, dass die Mannschaft körperlich zu klein für …