U18 gelingt Sprung in Oberliga

Obwohl die Blau-Gelben im ersten Spiel gegen die Heimmannschaft TVG Kaiserau scheiterten, schafften sie es, das Ziel zu erreichen, indem sie in einem „Do – or – Die“-Spiel gegen  das Team des UBC Münster mit 35 Punkten gewannen. Damit dürfen die 70er weiterhin in der Oberliga spielen.

TVG Kaiserau – SV70 92: 57

Als die Hasper Jungs am Samstagmorgen in die Doppelhalle der Eichendorschule in Kaiserau kamen, hatten sie große Erwartungen, dass sie gegen die Heimmannschaft bestehen würden und  nach dem Spiel nach Hause fahren würden. Aber es stellte sich heraus, dass es eine schwierige Aufgabe war.
Der TVG Kaiserau überraschte die Blau-Gelben mit wenigen guten Spielern. Im ersten Viertel startete TVG die Offensive mit Angriffen auf die Pain-area. Ein Korbleger nach dem anderen ging für die Gegner rein. Der 70er versuchte darauf zu reagieren, indem sie 3er warfen und Fastbreaks liefen, aber das funktionierte nicht so gut. Für die Heimmannschaft war es ein wirklich starker Start in die erste Halbzeit. Im 3. Viertel wurde es für den SV70 zum Albtraum. Die Heimmannschaft lief offensiv nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb der 3-Punkte-Linie heiß und schaffte es, 32 Punkte zu scoren. Bis zum 4. Viertel konnte sich der SV Haspe 70 nicht von der Misere erholen und musste die Überlegenheit der gegnerischen Mannschaft eingestehen.

SV70 Punkte: Paul (23), Benedikt (9) Lukas (8), Jan (6), Moreno (4), Niklas (3), Percy & Yacine (2), Khaled (1)

Da sie wussten, dass sie ihre Mission im ersten Spiel nicht erfüllt hatten, waren die 70er wirklich motiviert, das Ziel zu erreichen. Nach einigen Ansprachen der Trainer in der Umkleidekabine vor Spielbeginn und der Unterstützung der Eltern vom Spielfeldrand waren sie voller Tatendrang und bereit, bis zum Ende zu kämpfen. Die Starter der 70er, bestehend aus Lukas, Jan, Paul, Moreno und Benni, zeigten offensiv und defensiv eine wirklich gute Teamarbeit. Mit einem Mann gegen Mann auf dem Feld übten die Jungs von Anfang an Druck auf den UBC Münster aus. So wurden viele Ballgewinne gegen die Münsteraner genutzt, 36 Punkte sammelten die 70er im ersten Viertel. Im 2. Viertel spielte der SV 70 noch mit viel Elan, doch es kam zu einer schwierigen Situation, als Benedikt (12) wegen einer Knöchelverletzung aus dem Spiel genommen werden musste. Es dauerte nicht lange, bis er wieder ins Spiel kam. Die Jungs, die von der Bank kamen, spielten ebenfalls eine große Rolle, indem sie den gegnerischen Spieler daran hinderten, den Ball in die Spielfeldhälfte zu bringen. Der Rest des Spiels blieb gleich. Bis zum Schluss war es wirklich ein gutes Spiel vom SV Haspe 70 und letztendlich gingen sie als verdienter Sieger aus der Partie!

Auftrag erledigt, Oberliga wir kommen💪🏽

SV70 Punkte: Paul (32), Lukas (18), Jan (11), Ben (10), Khaled & Moreno (6), Percy (5), Niklas & Allen (2).

Über Sophia Mücke

... auch interessant:

Ex-70erinnen bei Deutscher Meisterschaft vertreten

Für Nele und Lia heißt es am Wochenende (17.05.-19.05.24) 🏀TOP 8🏀 “Deutsche Meisterschaft U16 in …

Tryouts Saison 2024/2025 – Start ab 13.05.2024

Ab Montag, den 13.05.2024 starten die Tryouts des SV70 für die neue Saison 2024/2025! Es …