Weiterhin ungeschlagen daheim

Einen weiteren Heimsieg feierten die 70er am Samstag gegen finke Paderborn. Beim 84:76 zeigten die 70er allerdings zwei Gesichter. In der ersten Halbzeit zeigten sich die Gastgeber von gewohnt starker Seite und führten 51:37 zur Halbzeit. Zwischenzeitlich betrug der Vorsprung teilweise über 20 Punkte (41:19 15 Min.). In der zweiten Halbzeit spielten dann die Hasper sehr unkonzentriert und sehr schwach in der Verteidigung. Die Laufbereitschaft war nicht die große Stärke an dem Tag. Offensiv versuchte man viel zu viel individuell und vernachlässigte das Team Play. Die Paderborner spielten weiterhin ihr Spiel und kamen Punkt um Punkt heran. Beim 71:65 36 Min. waren die Gäste dran. Jetzt machte sich die Erfahrung der Hasper bemerkbar. Man wusste das Spiel hat man aus der Hand gegeben und wird heute nicht mehr den Schönheitspreis gewinnen. Somit konzentrierte man sich auf den Sieg und spielte clever die Offense runter und in der Verteidigung erhöhte man die Bemühungen. Am Ende gewinnt man die Partie und ist zu Hause weiterhin ungeschlagen. Ab und zu :ist die Art und Weise wie man ein Spiel gewinnt irrelevant, wichtig sind die zwei Punkte :-).

SV Hagen Haspe : Finke Paderborn  84:76  (24:13, 27:24, 15:17, 18:22)

Urban 3, Wolf 6, Luchterhandt 21, Tomann 20, Seybold 8, Wasielewski 2, Höhn 12, Nsiabandoki 10,Wasielewski Ma. 2, Spitale 2

 

... auch interessant:

Phoenix Hagen vs. Bayer Leverkusen

Am Freitag den 13. August wird Phoenix Hagen in der Vorbereitung auf die kommende ProA …

Yannik Springkämper wird ein 70er

Die Hasper freuen sich über den Zugang im Trainerteam und begrüßen Yannik als Trainer der …