61:55 Arbeitssieg gegen VFK Boele

VFK Boele vs. D1 55:61 (14:11, 10:17, 14:11,17:22)

Einen verdienten Sieg feierte das D1 Team am vergangenen Freitag bei VFK Boele Hagen. Dabei waren die Voraussetzungen eher durchwachsen. Zu den dauerverletzten und kranken Spielerinnen reihten sich weitere kurzfristigen Ausfälle ein. Mit 8 Spielerinnen, davon zwei u18 Youngstar, ging man in das Spiel. Wie erwartet starte VFK gut in das Spiel und führte schnell mit 8:2. Bei den SV70 Damen dauerte es etwas bis man ins Spiel gefunden hat. Aber dann ordentlich. Eine starke Defense und daraus resultierenden Ballgewinne sorgten nur für einen 11:14 Rückstand zum Viertelende. Im zweiten Viertel kamen die 70erinnen besser in das Spiel rein und drehten dieses zu ihren Gunsten. Mit 17:10 wurde das Viertel gewonnen und eine 4 Punkte Führung zur Halbzeit erarbeitet. Nach der Halbzeitpause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die favorisierten Gastgeberinnen wollten mit aller Macht sich die Führung wieder holen. Doch die weiterhin starke Defense der  70erinnen erlaubtre kaum Wurfchancen und erzielte mehrere Stops bzw. Ballgewinne. Nur offensiv fehlte noch an Durchlagskraft. Somit blieb das Spiel auch vor dem letzten Viertel knapp (38:39). In dem platzte jetzt auch der berühmte Knoten in der Offensive. Mit Selbstvertrauen und Mut bewegten die SV70 Damen den Ball Richtung Korb und scorten immer wieder aus den Aktionen. Mit dem Rückenwind erarbeitete sich das Team eine 9 Punkte Führung eine Minute vor dem Spielende und fuhr souverän einen Auswärtssieg ein. 

Es spielten: Catrin 15, Katharina 3, Maje 9, Beni 7, Acelya 11, Natascha 2, Janina 14, Lili,

Über Martin Wasielewski

... auch interessant:

D1 mit unnötiger Niederlage

TSV Vorhalle vs. D1 53:44 (14:14, 13:16, 16:6, 10:8) D1 verpasst nach teilweise gutem Auftritt …

HAXA Cup 2022

Liebe Basketballfreunde, am Freitag den 26.08.2022 testet Phoenix Hagen im Rahmen der Vorbereitung gegen den …