H2 belohnt sich nicht für engagierte Leistung

Baskets Lüdenscheid – SV Haspe 70 II 95:86 (22:14|28:36|31:16|14:20)

Eine ordentliche Leistung zeigte die Zweitvertretung der 70er bei den Baskets aus Lüdenscheid; auch ein Sieg wäre an diesem Abend durchaus möglich gewesen. Schaffte man es im 1. Viertel noch zu selten den Korb gefährlich zu attackieren, sollte das 2. Viertel offensiv wohl eines der besten der gesamten Saison werden. So spielte man sich in einen Rausch und erzielte starke 36 Punkte. Leider zogen sich gerade defensiv einige taktische Fehler durch die gesamte Partie, auch im Rebound Verhalten gab man oft zweite oder sogar dritte Wurfchancen ab. Das letztlich entscheidende Viertel zugunsten der Lüdenscheider sollte an diesem Abend das Dritte werden, in dem sich die Gastgeber mit 81:66 absetzen konnten. Doch die Hagener zeigten Moral und überzeugten letztlich zu spät durch eine starke defensive Leistung – für ein Comeback sollte es an diesem Abend gegen eine „abgezockte“ Lüdenscheider Mannschaft daher nicht mehr reichen. Ähnlich wie auch in der Vorwoche blieb man zudem von der Freiwurflinie deutlich unter seinen Möglichkeiten (15/27).

Info: Leider zeigte das Lüdenscheider Kampfgericht während der Partie die wohl schwächste Performance aller Beteiligten – besonders im Hinblick auf das Notieren der persönlichen Fouls wurden offensichtliche Fehler begangen, welchen selbst von der Seite der Unparteiischen zugestimmt werden konnte. So blieb den 70ern am Ende nur die Option, offiziell auf dem Spielbogen Protest einzulegen.

Score: Rodrigues Costa, Siewert 10, Offermann, Kühl, Iloanya 16/4, Totska 2, Wagener 12, Kouzo 13/1, Stanek 7/1, Neumann 10/2, Obrebski 2, Uhlenbrock 14/1

... auch interessant:

H2 vor letztem Heimspiel

Nach einer ordentlichen Leistung in der Vorwoche will sich die Zweitvertretung der 70er am Samstagnachmittag …

H2 zu Gast in Lüdenscheid

Nach dem wichtigen Auswärtserfolg und dem damit gesicherten Klassenerhalt vom letzten Wochenende tritt das Hasper …