70er zu Gast in Ibbenbüren

Am morgigen Samstag reisen die Hasper Richtung Ibbenbüren zu den AOK Ballers. Das Team um Trainer Beuing möchte dieses Jahr ganz oben mitspielen, musste sich allerdings am ersten Spieltag dem Mitfavoriten Hertener Löwen geschlagen geben. Danach feierte das Team zwei Ligasiege und einen klaren Pokalerfolg gegen die City Baskets Recklinghausen in Folge. Es scheint als ob das Team um den Ex Hasper und Topscorer der letztjährigen Saison, Jeremy Lewis langsam in Fahrt kommt. Doch Jeremy ist nicht der einzige Spieler auf den die 70er aufpassen müssen. Mit den Guards Zemoute und Tharaoui sind weitere Spieler von außen gefährlich. Hinzu kommen die beiden Big Men Fumey und Neuzugang Boahene, die nicht nur unter den Körben physisch spielen, sondern auch ein gutes Händchen von der Dreipunktelinie haben. Dazu kommt von der Bank viel Energie aufs Parket. Alle Spieler fighten bis zum Schluss. Somit werden die 70er mit voller Konzentration ins Spiel gehen müssen und versuchen diese 40 Minuten aufrecht zu halten um kein blaues Wunder zu erleben. Bei den Haspern wird Luca (Bänderriss) sowie wahrscheinlich Max (Grippe) fehlen.

... auch interessant:

SV 70 informiert

Vergangene Woche informierte der SV 70 im Namen des Vorstandes ihre Mitglieder über die aktuelle …

H1 Tough Weekend

H1… … zum Abschluss des Wochenendes konnte das junge Team um Coach Micha mit ein …