Gute Defense bringt den 78:69 Auswärtssieg

Den 70ern gelingt ein weiterer Paukenschlag. Am vergangenen Samstag holten die Hasper den zweiten Auswärtssieg der laufenden Saison. Mit 78:69 gewannen die Volmestädter aufgrund einer intensiven Defensearbeit verdient gegen die hochgehandelten AOK Ballers aus Ibbenbüren. Das Ziel war klar, Jeremy Lewis sowie Omar Zemhoute mussten aus dem Spiel genommen werden. Dies gelang den 70er in Person von Max und Marco! Die beiden Spieler jagten den US Guard über das ganze Feld und erlaubten ihm kaum offene Würfe. Das Ergebnis, Jeremy traf nur 2 seiner 11 Versuche. Auch der zweite Guard wurde nahezu komplett aus dem Spiel genommen. Somit war der erste Teil der Aufgabe erfüllt. Das zweite Ziel war die Big Men aus dem Spiel zu nehmen. Alessandro und Jonah bekamen die Aufgabe und lösten diese hervorragend. Ganze 17 Zähler erlaubten die jungen 70er den erfahrenen Centern aus Ibbenbüren. Aber kommen wir zum Spielverlauf. Dieser ist recht schnell erzählt… Nach ausgeglichenen ersten Minuten, setzten sich die Hasper etwas ab bevor Ibbenbüren zurück schlagen konnte und zum Viertelende auf 17:18 verkürzte. Bereits jetzt hatte man die Ahnung, dass es kein High-Scoring-Game wird. Insbesondere die 70er zeigten sich nicht von der besten Seite in der Offensive. In das zweite Viertel erwischten die Hasper den besseren Start und führte 29:24 nach 15 Minuten. Durch die gute Verteidigungsarbeit hielten die 70er die rund 500 Zuschauer noch ruhig und bauten bis 3 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff die Führung auf 12 Zähler auf. Mit der Schlusssirene traf dann der gut aufgelegte Tahraoui (27 Punkte) nach einer Unaufmerksamkeit der Hasper Defense dann den Dreier und die Fans waren auf einmal da. War das ein Weckruf zur Halbzeit? Ja, in der Tat. Der Gastgeber kam aus der Kabine wie ausgewechselt, harte Defense und ein schnelles Spiel der AOK Ballers stellten die 70er jetzt vor größere Probleme. Die Gäste verloren jetzt die Spielkontrolle und TVI kämpfte sich Punkt um Punkt wieder ran. Tatsächlich glichen die Gastgeber zum Viertelende aus (56:56). Die Fans waren jetzt da, die H(ö)lle Ost war auf Betriebs Temperatur. Die Viertelpause nutzten die Hasper um sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren, Defense und Teamoffense. Dabei gelang es nach der kurzen Pause die Intensität in der Verteidigung wieder aufzunehmen und zwang den Gastgeber zu schwierigen Würfen. Gute Rebound Arbeit und verbesserte Transitionoffense erlaubten den Gästen sich wieder leicht abzusetzen (67:64 35. Minute). In den letzten fünf Minuten erlaubten die 70er dem Gastgeber nur 5 Zähler. Im Gegenzug waren Oscar und Hamdi, die die Hasper durch gute Offensiv Aktionen zum 78:69 Sieg führten. Am kommenden Samstag geht es dann zu Hause gegen die City Baskets Recklinghausen weiter. Das Team freut sich über jeden Support.

Jan Henrik 3, Marco 11, Oscar 18, Luca, Leon, Hamdi 24, Alessandro 4, Tre 3, Max 7, Jonah 8

 

... auch interessant:

Spielausfall!

Das heutige Spiel  SV Haspe 70 vs NEW Elephants Grevenbroich fällt aufgrund eines positiven Covid19 …

Teamabend H1

Das H1 Team des SV 70 bedankt sich bei Frank Fischer/ Cafe Halle für einen …