85:61 Auswärtssieg in Witten

Einen wichtigen Auswärtssieg feierte die Reserve des SV Haspe 70 am Sonntag bei dem starken Aufsteiger aus Witten. Dabei haben die 70er keinen guten Start erwischt 9:8 nach fünf gespielten Minuten. Die Mannschaft war nicht in der Lage aus einer guten Defense schnell in die Offense umzuschalten und verpasste damit schnell in Führung zu gehen. Erst ab der sechsten Minute nutze man Fastbreaks um Punkte zu erzielen. Mit einer 21:12 Führung ging man in die Viertelpause. Das zweite Viertel verschliefen die 70er komplett. Ganze 0 Punkte erzielte man in den ersten acht Minuten des zweiten Spielabschnittes. So lag man in der achten Minute mit 25:21 in Rückstand. Doch dann erwachten die Hasper aus ihrem Schlaf und legten einen 13:1 Run hin und gingen mit 34:26 in die Halbzeitpause. Nach der Pause schalteten die 70er  einen Gang höher und bauten Minute für Minute ihren Vorsprung aus. Nach dem dritten Viertel war die Partie bereits vorentschieden (61:43). Im letzten Abschnitt wurde weiterhin aggressiv verteidigt und schnell nach vorne gespielt. Am Ende ein verdienter Sieg für die Reservemannschaft des SV 70. Allerdings kam die Wende erst  mit der Laufbereitschaft und der richtigen Einstellung zu Defense. In den kommenden Wochen wird man genau an den beiden Eigenschaften hart arbeiten

TG Witten 2 : SV Haspe 70 2 61:85 (12:21; 14:13; 15:25; 20:26)

Arnt 5, Fischer 2, Offermann 7, Meli, Strahl 8, Tempelmann 10, Marscheider 9, Neumann  4, Wolf 27, Pohl 7, Seybold 6   

... auch interessant:

Phoenix Hagen vs. Bayer Leverkusen

Am Freitag den 13. August wird Phoenix Hagen in der Vorbereitung auf die kommende ProA …

Yannik Springkämper wird ein 70er

Die Hasper freuen sich über den Zugang im Trainerteam und begrüßen Yannik als Trainer der …