Home » Basketball » Damen bezwingen BG Harkortsee nach Verlängerung

Damen bezwingen BG Harkortsee nach Verlängerung

BG Harkortsee – SV Haspe 70 60:64 n. V. (15:10;18:13;12:19;13:16;2:6)

Die Damen des SV Haspe 70 siegten auch in ihrem dritten Saisonspiel (bei einem Auswärtsspiel in der eigenen Halle) und behielten ihre weiße Weste sauber.

Nachdem man eher schlecht ins Spiel startete und mit 6:0 in der 5. Minute hinten lag, schaffte man es doch den Offensivmotor anzubekommen, sodass es die Gegner nicht schafften, sich in den letzten 5 Minuten des ersten Viertels weiter abzusetzen.

Obwohl man so langsam warm wurde, begann das zweite Viertel noch schlimmer als das erste. Die Gastgeberinnen starteten mit einem 12:2-Run bis zur 15. Spielminute bis schließlich Sinah mit einem And-One den Run stoppte und endlich wieder Ordnung in das Spiel der Hasper kam. Bis zur 19. Minute verlief das Spiel wieder ausgeglichen und man schaffte es nicht den 16 Punkte Rückstand zu verkürzen. In den letzten 120 Sekunden vor der Halbzeit gab man aber nochmal Gas und gestattete den Gegnerinnen keinen Punkt mehr, sodass man nun mit -10 Punkten in die Halbzeitpause ging.

Nach einer eher ruppigen Halbzeitansprache von Coach Fabian ging es in die zweite Halbzeit und diese Ansprache hat wohl gewirkt. Über das gesamte Viertel wurde schnell gespielt und die vielen Fastbreaks konnten hochprozentig in Punkte umgewandelt werden. Schließlich stand es in der 27. Spielminute 39:39 und man war wieder auf Augenhöhe. In den letzten drei Minuten des 3. Viertels war dann aber doch so langsam die hohe Intensität in den Beinen zu spüren und man gewährte den Spielerinnen von BG Harkortsee einen 6:0-Run und erzielte selbst nur noch 3 Punkte, sodass man mit 3 Punkten Rückstand in das letzte Viertel ging.

Im letzten Viertel versuchte man, auf Kosten von viel Energie, endlich in Führung zu kommen, doch bis auf ein Unentschieden in der 37. Minute (54:54) kam man erstmal nicht hinaus. Crunchtime:  Die Gastgeber scorten schnell; die Ladies verwarfen zwei Freiwürfe und Harkortsee scorte erneut (58:54 39. Minute). Aber, die nächsten zwei Freiwürfe wurden sicher verwandelt und in der 40. Minute wurde endlich, durch viel Druck am Ball in der Defense wieder der Ausgleich geschafft. Da Harkortsee es im letzten Angriff des Viertels nicht schaffte zu scoren ging man also mit 58:58 in die Verlängerung.

Die Nervosität war allen ins Gesicht geschrieben, aber mit einer souveränen Zonenverteidigung und viel Zug zum Korb schaffte man es, die Harkortseelerinnen bis zur 45. Minute keinen Korb mehr machen zu lassen, um schließlich einen hart erkämpften Sieg zu feiern.

Fazit: Obwohl man in der ersten Halbzeit ständig einem Rückstand hinterherlief, kämpfte man sich mit großem Willen wieder heran und schaffte es schließlich in der Verlängerung mit viel Disziplin den Sack zuzumachen.

GOOD JOB, LADIES!

Punkte: Schade 12, Rosenbaum 6, Milanovic 10, Rödl 19, Schirmer 0, Kahlke 6, Cording 2, Dürwald 9

... auch interessant:

Solide Leistung reicht nicht aus

Baskets Lüdenscheid – H2 78:69 (22:28, 25:9, 13:16, 18:16) Bei den körperlich überlegenen Gastgebern aus Lüdenscheid …

U16 chancenlos in Duisburg

Duisburg – u16 89:58 Mit nur acht Leuten im Gepäck machte man sich am Samstagnachmittag …