Damen MÜSSEN sich steigern

Auf einen alten Bekannten treffen die Damen des SV Haspe 70, wenn am kommenden Sonntag (16 Uhr) die SG VFK Boele-Kabel ihre Visitenkarte in der Turnhalle Quambusch abgeben wird. Dabei gilt es für die 70erinnen, sich im Vergleich zur Vorwoche vor allem offensiv erheblich zu steigern, wenn sie die Chance wahren wollen, die zwei Punkte in heimischen Gefilden zu behalten. Vor allem in diesem Bereich stockte es doch beim Spiel in Voerde ganz gewaltig bei den 70-Ladies und 30 erzielte Punkte werden definitiv nicht reichen, um das Spiel gegen die routinierten Boelerinnen zu gewinnen. 

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

H1: Ur-70ger geht den nächsten Schritt

Der Ur-Siebziger Luis Uhlenbrock (*2005) wird ein fester Bestandteil der 1. Mannschaft des SV Haspe …

Die erste Entscheidung für die H1

Nach der ruhigen Phase und dem Abschluss der Saison 2023-2024 werden beim SV Haspe 70 …