Den 70ern gelingt der Befreiungsschlag

Mit einem 100:72 Sieg gegen den Tabellenzweiten BG Dorsten beendete das Team vom Coach Martin ihre Niederlagenserie. Dabei sah es anfangs nicht nach so einem klaren Erfolg aus. 9:23 Stand es nach 7 Minuten in der Hasper Rundsporthalle. Dorstener Pointguard Nwabuzor (10 Pkt.) und Paskov (10 Pkt.) scorten in der Phase nach Belieben. Nach einer Auszeit gingen die 70er wieder mit mehr Engagement zu Werke und kämpften sich ins Spiel rein. Sehr starke Defense und schnelles Umschaltspiel waren der Schlüssel zum Erfolg. So Schafften es die Gastgeber den Rückstand auf 21:27 zum Viertelende zu verkürzen. Im zweiten Viertel spielten sich die 70er in einen Rausch. Durch die wieder stark verbesserte Defense und Laufbereitschaft schafften es die Hasper den Gästen den Zahn zu ziehen. In diesem Viertel überrannten die Hausherren den Gast mit 35:19 und schafften die Wende. Mit einer 56:46 Führung ging es in die Kabine. Nach der Pause versuchte BG Dorsten durch aggressivere Defense ins Spiel zu kommen, doch die 70er wussten sich zu wehren und gewannen das Viertel mit 19:16. Im letzten Spielabschnitt wurde die Moral der Dorstener endgültig gebrochen und die 70er feierten einen überraschenden aber nicht unverdienten 100:72 Sieg.

Das Team überzeugte an diesem Tag mit viel Engagement und einem guten Team Play (28 Assists). Kommende Woche steht ein hartes Spiel bei dem neuen Tabellenzweiten aus Herford auf dem Programm.

Siewert, Bambullis 2 (gutes Debüt), Braun 8 (Defense General), Luchterhandt 16 (stark), Braun L. 2, Wagener DNP, Karoui 23, Spitale 2, Ivory 8, Fouhy 21 (starke Partie), Bredt 18

... auch interessant:

D1 zu Gast beim Barmer TV

Am Samstag um 18:30 Uhr gastieren die SV70 Ladies beim Barmer TV 2. Der Tabellenzweite …

Erstes Heimspiel der Damen verdient verloren

SV 70 – TUS Iserlohn Kangaroos 39:47 (10:17, 14:13, 6:8, 9:9) Am ersten Advent empfingen …