Die erste Entscheidung für die H1

Nach der ruhigen Phase und dem Abschluss der Saison 2023-2024 werden beim SV Haspe 70 die ersten Entscheidungen bezüglich der nächsten Regionalligasaison getroffen.

Die Verantwortlichen des Hasper Klubs haben sich frü Michael Wasielewski als alten und neuen Headcoach der 1. Mannschaft entschieden. Einer intensiven Analysephase bezüglich der letztjährigen Saison und nicht weniger detaillierter Abstimmungsphase einigten sich der geschäftsführende Vorstand des SV Haspe 70 mit dem neuen und alten Headcoach der 1. Mannschaft.

Uwe Plonka, Ehrenmitglied und 2. Vorsitzender:

“Ich freue mich, dass Michael weiterhin Headcoach der 1. Mannschaft bleibt und nach den Playoffs in der letzten Saison wieder ein schlagfähiges Team zusammenstellen wird, damit die Erfolgsgeschichte in Haspe weitergehen kann. Michael wird von uns unterstützt und wir wünschen ihm weiterhin eine glückliche Hand”

Mittlerweile finden bereits “Open Gym”-Termine statt, soll doch wieder ein konkurrenzfähiges Team zusammengestellt werden. In einer 1. Regionalliga West, die ggf. mit 15 Mannschaften antreten wird, erwartet die 70ger eine gute Konkurrenz und abermals die Herausforderung des Ligaerhaltes.

Der 1. Vorsitzende Martin Wasielewski freut sich über die Einigung:

“Ich freue mich über die Zusage von Michael und damit verbundene Kontinuität in der Entwicklung der H1. Wir, als Vorstand werden Michel bei seinem Vorhaben eine erfolgreiche Saison zu spielen bestmöglich unterstützen.”

Michael Wasielewski selbst ist voller Tatendrang:

“Ich freue mich, weiter ein Teil der positiven Entwicklung des Vereins zu bleiben als Trainer der H1, um somit in enger Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Phoenix Hagen jungen Talenten aus Hagen sowie der näheren Umgebung aber auch gestandenen Spielern die entsprechende sportliche Plattform zu bieten. Die abgelaufenen Saison hatte viele Höhen und Tiefen, aus denen sowohl jeder einzelne Spieler, die Mannschaft an sich, aber insbesondere auch ich viel lernen durften. Nun gilt es die gemachten Erfahrungen in positive Arbeit umzusetzen. Ich freue mich auf die kommenden Saison und kann zum aktuellen Stand allerdings bereits verkünden: Die neue Mannschaft wird noch mehr “ackern und rackern” und sich hoffentlich durch viel Schweiß und Fleiß möglichst schnell den Support der SV70-Fans erarbeiten können.”

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

H1: Ur-70ger geht den nächsten Schritt

Der Ur-Siebziger Luis Uhlenbrock (*2005) wird ein fester Bestandteil der 1. Mannschaft des SV Haspe …

H2: Ein erfolgreicher Saisonabschluss

Mit einem knappen und verdienten Sieg verabschiedet sich die Hasper Reserve aus der Oberliga-Saison 2023-2024. …