Ein Spiel dauert mehr als 30 Minuten

RE Baskets Schwelm – SV Haspe 70 78:66 (36:22)

Mit einem katastrophalen ersten Viertel (27:10) brachte sich die u18 bei ihrem Gastspiel in Schwelm um jede Siegchance. Zwar steigerten sich die 70er nach einer Umstellung in der Verteidigung defensiv enorm, aber immer wieder verhinderten vergeben Chancen oder unnötige technische Fehler die Gäste daran, zu den Schwelmern aufzuschließen. Erst in den letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit fanden die Eversbüsche in der Offensive so etwas wie einen Rhythmus und konnten zumindest auf 36:22 verkürzen, allerdings war die Hypothek für die zweiten zwanzig Minuten immer noch hoch. Nach der Pause zeigten die die 70er zwar Moral, kämpften und waren insgesamt deutlich besser im Spiel, aber näher als auf 8 Punkte konnten die Hasper nicht mehr verkürzen und fielen durch diese unnötige Niederlage auf den vierten Tabellenplatz zurück.

SV 70: Micanovic (11), Siewert (16), Thurn (2), Brecht (8), Koop (6), Priebe (7), Nowak (6), Binke, Kühl (2), Strahl, Glavovic (8).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …