Erste Saisonniederlage

Finke Baskets Paderborn – SV Haspe 70 72:67 (43:27)

 

Beim Gastspiel in Paderborn lieferte die erste Herrenmannschaft eine mehr oder minder schlechtere Kopie ihres in Borken ab. In weiten Teilen der ersten Halbzeit zeigten sich die 70er ohne die richtige Einstellung, verteidigten ohne Intensität und zeigten sich offensiv wiederum viel zu ungeduldig. Die Quittung dafür bekamen die Gäste prompt und liefen bereits früh einem größeren Rückstand hinterher. Beim Stand von 35:13 (15.) für die Heimmannschaft sah bereits alles nach einem Debakel für die Hasper aus, doch durch ein paar gelungene Einzelaktionen konnten die 70er den Abstand bis zur Pause wieder etwas verkürzen.

Der Start in die zweite Halbzeit wurde dann von den Gästen erneut verpennt, was die Gastgeber nutzen konnten und sogar bis auf 53:30 (23.) wegzogen. Erst jetzt krempelten die bis dahin schwachen Eversbüsche die Ärmel hoch und spielten mit der nötigen Intensität. Punkt um Punkt kamen die 70er fortan an die Gastgeber heran und konnten bis drei Minuten vor Schluss auf 67:61 verkürzen. Danach ließen die Gäste allerdings im Gegensatz zur Vorwoche einige Gelegenheiten weiter heranzukommen ungenutzt und mussten aufgrund der nun auslaufenden Zeit die Uhr stoppen. Doch die Paderborner zeigten sich hier nervenstark und konnten so einen letztendlich verdienten Sieg nach Hause schaukeln.

 

SV 70: Urban (12), Wolf (2), Luchterhand (14), Tomann (21), Toptan, Wasielewski (4), Marscheider (6), Höhn (10), Nowak, Spitale. 

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …