Gekämpft, aber trotzdem verloren

SV Haspe 70 – TSV Hagen 1860 59:65 (28:30)

 Am Ende dieses Spitzenspiels musste die u18 des SV Haspe 70 in eine (leider) verdiente Niederlage einwilligen. 

 Zwar erwischten die Gastgeber den besseren Start und lagen in einer recht korbarmen Partie mit 11:6 (7.) und 20:13 (9.) in Front, doch fortan zeigten sie sich manchmal ein bisschen übermotiviert und schlossen ihre Angriffe größtenteils viel zu schnell ab. So kamen die Hoheleyer über Punkte von Stipe Babic und Nils Scheller nicht nur zum Ausgleich (25:25, 15.), sondern konnten bis zur Pause sogar eine knappe Führung übernehmen (28:30).

In der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst nicht viel. Die 70er schlossen ihre Angriffe oftmals viel zu schnell und erfolglos ab, während die 60er zumindest teilweise geduldiger spielten und somit auch Punkte erzielen konnten. Als Lohn dafür konnten sich die Gäste weiter absetzen (34:43), ehe die Hausherren nach einer Auszeit wieder besser in die Partie kamen und durch Punkte von Marcello La Cola und Jan-Patrick Strahl wieder aufschließen konnten (45:47, 30.). Den Start in den letzten Spielabschnitt verschliefen die Hasper dann wieder ein wenig und so lagen sie wieder etwas höher zurück (45:52, 32.), doch die 70er kämpften um jeden Ball und schafften es tatsächlich, nach langer Zeit wieder die Führung zu übernehmen (53:52, 35.). Danach verfielen die 70er jedoch wieder in das alte Muster  zurück und schlossen ihre Angriffe erneut viel zu früh und erfolglos ab. Da sie es darüber hinaus nun am defensiven Ende des Feldes verpassten die Defensivrebounds einzusammeln, konnten sich die Hoheleyer durch ihren Center Stipe Babic den entscheidenenden Vorsprung herauspielen (56:63, 39.).

 

Zwar zeigten sich die 70er über das gesamte Spiel motiviert und engagiert, aber aufgrund des teilweise hektischen Offensivspiels und schlechter Arbeit am defensiven Brett mussten sie sich letztendlich geschlagen geben. 

 

SV 70: Riede (2), Arnt (17), Binke, Siewert, Szemeitat (4), Strahl (18), La Cola (10), Kühl (2), Neubert, Nowak (6).

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …