Gevelsberg war eine Reise wert – 3. Sieg in Folge

SE Gevelsberg – SV Haspe 70 2 (24:34; 13:22; 13:26; 11:22 )
Mit einer aggressiven Manndeckung, vielen Ballgewinnen, die man zu einfachen Punkten nutzen konnte, sah Haspe bereits nach 8 Minuten wie der sichere Sieger aus ( 12:32 ). Jedoch zu viele Wechsel brachen den Rhythmus im Hasper Spiel, in der Verteidigung wurde zu nachlässig agiert – Gevelsberg konnte innerhalb von 2 Spielminuten auf 10 Punkte verkürzen ( 24:34 ).
Mit dem Start in das 2. Viertel jedoch dominierte Haspe das Spiel wieder durch eine aggressive Verteidigung und guten Abschlüssen im Angriff. Zur Halbzeit führte man jetzt wieder mit 19 Punkten ( 37:56 ). In der Halbzeitansprache wurde das Team darauf eingeschworen, mit dem Start in das 3. Viertel noch aggressiver zu verteidigen, und den Vorsprung noch weiter auszubauen. Das gelang, Haspe konnte allen Spielern genügend Einsatzzeiten geben und jeder Spieler trug sich auch in die Scorerliste ein.
Fazit: 20 – 25 gutes bis sehr gutes Spiel reichte an diesem Freitag gegen unseren Gegner aus, aber das Team wird noch weiter an sich arbeiten müssen, um über die gesamte Spielzeit dieses Niveau zu halten.

Punkte: Köster 8; Arndt 3; Offermann 8; Hildebrand 12; Meli 8; Tempelmann 12; Strahl 3; Neumann 8; Nowak 4; Wasielewski 32; Urban 6

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …