H1 kommt unter die Räder

SV Haspe 70 vs. BBG Herford 65:102 (13:21,15:20,17:39,20:22)

Bei ihrem ersten Spiel im Jahr 2022 kam die 1. Mannschaft der 70er sehr schwer in die Gänge und kassierte gegen den abgezockten Aufstiegsaspiranten eine deftige Niederlage.

Zwar fiel bei den Gästen mit Wendt einer der Dreh- und Angelpunkte aus, doch hier sprang vor allem Niehus vollends in die Bresche. Von Beginn an setzte der Guard entweder mit eigenem Abschluss oder kontrollierte Offense immer wieder Nadelstiche in die chaotische Defense der Hausherren. Nach einem “Mini-Run” von Erik sowie entschlossenen Aktionen von Chris sowie Sven konnte man den Start ins Spiel ausgeglichen gestalten (12:12, 5. Minunte). In den folgenden 5 Minunten des ersten Viertels gelang den Blau-Gelben lediglich 1 Punkt (!!!) und man konnte von Glück sprechen, dass die Defense noch einigermaßen funktionierte. Mit 13:21 ging es in die Viertelpause. Leider wollte offensiv der Knoten einfach nicht platzen und man bekam seine Optionen nicht ins Spiel integriert. Zudem gab man defensiv leider den ein oder anderen Rebound fahrlässig ab, so dass sich ein Gästeerfolg bereits zur Hablzeit abzeichnete – 28:41 hieß es aus Sicht der Hausherren.

An sich glaubten alle an einen guten Start ins dritte Viertel… es kam jedoch ganz anders. Die Gäste spielten sich in einen Rausch und erzielten in diesem Viertel nahezu so viele Punkte wie in der kompletten ersten Halbzeit. Leider konnten auch einige Wechsel den Rhythmus der Herforder nicht brechen. Niehus, Kleber sowie der agile Harris-Dyson zogen die Fäden und ließen den Gast auf 45:80 enteilen.

Im Schlussviertel kamen die Eversbüsche ansatzweise nun endlich in ihr Spiel. Defensiv packte man beherzter zu und offensiv ließ man den Ball gut laufen. Zudem erhöhte sich die Trefferquote und man konnte zumindest den Schlussabschnitt einigermaßen ausgeglichen gestalten. Am Ende leuchtete eine an diesem Tag auch in der Höhe verdiente 65:102-Niederlage auf der Anzeigetafel.

Nun gilt es einfach einen Haken hinter den Auftakt ins Jahr 2022 zu machen. “Shit” happens 😉

Mit einer guten Trainingswoche sollte die Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen die Hertener Löwen gestaltet werden, um sich mit einem Sieg im zweiten Heimspiel 2022 wieder zu rehabilitieren.

LET`S GO TO WORK!!

Punkte SV70:

Westbrook (21), Penteker (16), Cikara (8), Molitor (7), Luchterhandt (8), Obrebski (4), Waltenberg (3), Kalongi, Urban, Glavovic, Iloanya & Nsiabandoki (je 0).

Und hier geht es zum Scouting…

https://www.basketball-bund.net/scouting.do?reqCode=spielStatistik&spielplan_id=2145754

... auch interessant:

Löwen zu Gast im UFO

Am kommenden Samstag geben die Hertener Löwen ihre Visitenkarte im Haspe UFO ab. Ab 19 …

H1 wieder im Einsatz

Morgen geht es nach der Weihnachtspause für die Spieler der 1. Mannschaft wieder um wichtige …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.