H2 zu spät gekämpft gegen SG VFK Boele-Kabel 2

SV Haspe 70 2 – SG VFK Boele-Kabel 2 69:71 ( 11:24; 14:10; 18:21; 26:16 ) Nach dem 2:2 in der 2. Spielminute war das Hasper Angriffsspiel im ersten Viertel geprägt durch viele Einzelaktionen. Unser Gegner nutzte diese Abwäche geschickt aus und ging verdient mit 11:24 in die Viertelpause. Auch im 2. Viertel war die Hasper Angriffsleistung nicht überragend, aber in der Verteidigung wurde nun besser gearbeitet. Zur Halbzeit konnte man den Rückstand auf 9 Punkte verkürzen 25:34. Haspe gelang es im 3. Viertel nicht, den Rückstand entscheidend zu verkürzen. Geschickt verwaltete unser Gegner seinem in ersten Viertel herausgespielten Vorsprung. Aber nach dem 52:64 in der 36. Spielminute wachte Haspe endlich auf. Mit einer nun sehr guten Verteidigung gelangen einige wichtige Ballgewinne, und man verkürzte den Rückstand innerhalb von 2 Minuten auf 61:64. Aber in dieser Phase zeigte sich nun unser Gegner sehr sicher von der Freiwurflinie. Nach em 64:70 in der 40. Spielminute sah Boele wie der Sieger aus. Aber durch 5 Punkte in Folge hatte man sich bis auf 69:71 herangekämpft. Auszeit Boele bei noch 14 Sekunden Restspielzeit. Durch eine sehr agressive Verteidigung zwang man unseren Gegner zu einem Turnover. Auszeit Haspe bei noch 12,8 Sekunden Restspielzeit. Aber leider fand der letzte 3-Punkt-Wurf nicht sein Ziel, und so stand die 2. Saisonniederlage fest. Punkte: L. Arnt 5/1 Dreier; F. Fischer 3/1; J.P. Strahl 2; C. Seybold 13; M. Marscheider 7; N. Nowak 3; F. Wolf 10; M. Wasielewski 13/1; J. Pohl 3; K. Neumann 10/1; A. Melix

... auch interessant:

U18 kehrt mit hoher Niederlage zurück

TVE Dortmund Barop – U 18 90:18 Mit einer hohen Niederlage kehrte unsere U18 Mannschaft …

D1 Niederlage gegen gute Bochumer Mannschaft

SV 70 – VFL Bochum 39:51 ( 8:16; 12:6; 8:23; 11:6 ) Haspe startet gut …