Home » Basketball » H4 siegt im ersten Spiel der Saison

H4 siegt im ersten Spiel der Saison

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung begann nun auch für die neu formierte H4 endlich die Saison 2019/2020. In der Vorbereitung legte Coach K viel Wert auf eine gute Defense sowie auf eine gute Wurfauswahl. Ziel war es freie und offene Würfe für die guten Distanzschützen zu kreieren, was nicht heißt, dass auch der Zug zum Korb vernachlässigt werden sollte.

Pünktlich zum Sprungball um 20:30 Uhr war die Halle gut gefüllt, und es ging los wie in einem guten Film. Die H4 spielte konzentriert und Zielorientiert. So wurden die Vorgaben von Coach K bestens umgesetzt. Über 14:4 ( Minute 7) wurde das Ergebnis im ersten Viertel auf 20:5 nach dem ersten Viertel in die Höhe geschraubt. So ging es ins zweite Viertel. In der Viertelpause erinnerte Coach Kinzel das Team nochmal daran weiter konzentriert weiter zu spielen da noch 3 Viertel vor dem Team lagen. Die Mannschaft setzte das auch konsequent um. Die Verteidigung stand und es wurde gut ausgeboxt und auch die Rebounds wurden mal für mal gut eingesammelt. So bot man den Zuschauern auch im 2. Viertel ein von Hasper Seite auch sehr ansehnlich geführtes Basketballspiel.  Mit einer 41:21 Führung ging es dann in die Halbzeitpause. In der Pausenansprache wies Coach K nochmals auf die wichtige Arbeit in der Defense hin und sprach es mahnend an, dass die Messe trotz der 20 Punkte Führung noch lange nicht gelesen sei.

Nach der Halbzeitpause zeigte sich dann leider das andere Gesicht der jungen Hasper Mannschaft. Es klappte nix. Die Defense stand nicht und in der Offense wurden viele schlecht gewählte Würfe genommen. Es war kurz gesagt einfach schlecht ! Nun brach auch ein wenig Nervosität aus, und Coach K änderte die Defense. Über eine 2-3 Zonenverteidigung, wechselte man zu einer 2-1-2 Zone und probierte auch den Zugriff auf den Gegner über eine Manndeckung wieder zu erlangen. Alles fruchtete NULL. So kam Beige-Blau nach dem 3. Viertel auf 57:46 ran. Nun brach auch ein wenig Nervosität beim Coach aus. Er stellte auf die Anfangsformation um und mahnte lautstark das Team endlich wieder so zu spielen wie sie es am Anfang tat. Anscheinend nahm das Team es sich an und wehrte sich mit guter Defense und auch wieder gut genommenen Abschlüssen. So wurde die Führung mit zunehmender Spielzeit wieder Stück für Stück ausgebaut. Am Ende stand dann ein letztlich guter 76:61 Sieg für die Hasper zu Buche.

Nach dem Spiel verabschiedete sich Martin Szemeitat vom Team. Martin zieht es beruflich nach Berlin. Das gesamte Team wünscht Martin für seine berufliche und private Zukunft alles erdenklich Gute und heißt ihn jederzeit wieder Willkommen !

Punkte : Riede 14 (2-3er), Hanusa H 3 ( 1-3er), Hanusa M 9 (3-4er), TJ 11 (1-3er), Igwe 6, Szemeitat 13 (1-3er), Rodrigues 3 (1-3er), Hoppe 17 (3-4er)

... auch interessant:

Es war geschlossen

Samstag, High Noon, die Duellanten der Vierten aus Haspe und der Vierten aus Boele trafen …

H4 gegen Boele 4

Ersatzgeschwächt muss man am Samstag, ja ein für Senioren äußerst „beliebter“ Spieltag, um 12 Uhr, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.