Home » Basketball » H4 Siegt im filmreifen Krimi

H4 Siegt im filmreifen Krimi

SV Haspe 70 IV – TV Hohenlimburg   87:84  (22:14; 24:23; 15:17; 26:30)

Die H4 musste gegen die starke Truppe aus Hohenlimburg auf einige wichtige Spieler verzichten und hätte mit nur 5 Spielern auflaufen müssen. Glücklicherweise konnte Martin für 2 ½ Viertel antreten und Marcel Herpel sowie Markus Lück unterstützen aus der H5.

Das Spiel startete gut für die H4 und man ging schnell mit 14:04 in Führung(6. Minute). Diesen Vorsprung konnte man nicht ganz in die Viertelpause retten, aber immer noch mit einer guten Führung von 22:14 in das nächste Viertel starten.  Zunächst baute die H4 den Vorsprung weiter aus und lag bereits mit 37:22 (16. Minute) in Führung, ehe Der Starke spielende Meier  Hohenlimburg bis zur Pause wieder auf 46:37 heranführte.  Das 3. Viertel begann die H4 wieder stärker 52:39 (24. Minute). Nachdem jedoch Martin Szemeitat zur Arbeit musste, gab es zunächst einem kleinen Bruch im Spiel und dies Nutzte TVH aus um auf 54:47(26.) zu verkürzen. Ein wichtiger 3 Punkte Wurf von Marcel beruhigte das Spiel wieder und die H4 konnte den 7 Punkte Vorsprung mit in letzte Viertel nehmen.

Hier entwickelte sich nun ein wahrer Krimi wie im Kino. Nachdem Richard  Jurczuk mit seinen ersten beiden Punkten zum 65:64 verkürzte, verabschiedet er sich innerhalb von 30 sec. durch ein unsportliches- und ein technisches Foul vom Spiel. Wer nun dachte, das wäre das Ende für TVH, der hat die Rechnung ohne den Kampfeswillen von Hohenlimburg gemacht. Ein schneller Dreier von Mathias Wasielewski und schon Stand es 67:67 (34.). Die Antwort kam prompt und Marcel warf den nächsten Dreier und Sebi erzielte 5 Punkte hintereinander. Die H4 zog wieder weg 77:67 stand es bevor es in die letzten 3 Minuten ging.

Hier  nun gab es ein Duell zwischen den beiden 8‘ tern. (TJ und Meier) 5 Dreier von Meier standen 10 Punkte von TJ gegenüber. Mit etwas Glück am Ende gewann die H4 mit 87:84 gegen TVH

Fazit:

Ein mega spannendes und intensives Spiel geht an die H4. Im Gegensatz zum Spiel gegen Fortuna behielt man die Nerven an der Linie und konnte so wichtige Punkte erzielen. TJ machte ein sehr starkes Spiel. Sowohl Marcel als auch Markus aus der H5 haben einen wichtigen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet (Die H4 bedankt sich).

Sebi unermüdlicher Kämpfer und Martin machte sein bestes Spiel diese Saison. Danke auch an Nico und Harald, dass sie verstanden haben wie gewechselt werden musste.

Punkte:

  • Martin Szemeitat (12)(FT 2/3)
  • Ifeanyi Igwe (13)(FT 3/5)
  • Markus Lück (12)(FT 4/5)
  • Marcel Herpel  (8)(2 Dreier)
  • Nick Hoppe (0)
  • Sebastian Riede (15)(FT 3/8)
  • Harald Hanusa (0)
  • TJ(27)(FT 3/3)(2 Dreier)

... auch interessant:

H4 vs Harkortsee

H4 vs Harkortsee Nach der herausragenden Leistung gegen Hohenlimburg am Freitag, muss die Vierte am …

Letztes Heimspiel in diesem Jahr

Zum letzten Heim des Jahres empfängt die H4 den Gast aus Hohenlimburg. Die Hohenlimburger sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.