Immer einen Schritt zu spät und keine gute Quote aus dem Feld

TV Hohenlimburg 2 – SV Haspe 70 IV 58:47 (11:10; 14:13; 19:16; 14:08)

Die H4 konnte leider nicht an die starke Leistung gegen Boele anknüpfen. Die ersten beiden Viertel verliefen noch einigermaßen ausgeglichen, allerding wurden viele einfache und freie Würfen nicht getroffen, so konnte sich Hohenlimburg bis zur Pause einen 2 Punkte Vorsprung erarbeiten.

In der 2. Halbzeit kam zu dem Wurfpech auch noch Unvermögen in der Defence. Ein Teil verteidigte gut und versuchte den Druck zu erhöhen, aber dann schlief ein andere und sein Gegenspieler machte die Punkte.

So kam es wie es kommen musste Hohenlimburg baute die Führung aus und ging mit einer 39:44 Führung in das letzte Viertel. Hier brach dann das Chaos richtg aus und die Zuordnungen in der Verteidigung passte gar nicht mehr. So verlor man das Spiel verdienter maßen mit 47:58

Fazit:

Einziger Lichtblick in diesem Spiel war Alexander Stahl, der 4 seiner 6 Dreier traf und auch so wenig Fehler machte.

 

Punkte:

  • Armin Singh (0)
  • Sven Bendixen (1)(1/2 FT)
  • Ifeanyi Igwe (6)(2/4 FT)
  • Aeneas Eckstein (3)(1 Dreier mit Brett ohne Ansage)
  • Ilya Kapustyan (0)
  • Ingo Kinzel (4)
  • Alexander Strahl (12)(4 Dreier)
  • Dustin Gerlik (4)
  • TJ Alias Timm Jonas  Brecht (8)
  • Martin Szemeitat (9)(1/2 FT)

... auch interessant:

Nachholspiel RE Schwelm – SV Haspe 70 IV

Am kommenden Mittwoch tritt die vierte Mannschaft des SV Haspe 70 zum Saisonendspurt bei der …

Freitag letztes Heimspiel der Saison gegen BG 6

Am Freitagabend (20:30 TH Quambusch) tritt die H4 gegen BG Hagen 6 an. BG6 steht …