Keinen Schönheitspreis gewonnen

SV Haspe 70 – TuS Breckerfeld 81:73 (34:36)

 

Trotz einer schlechten Leistung sind die Basketballer des SV Haspe 70 ins Viertelfinale des WBV-Pokals eingezogen. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigten beide Teams kaum Intensität und erst recht keinen schönen Basketball. In Halbzeit zwei wurde die Partie dann zumindest ein wenig intensiver und in einigen Sequenzen der zweiten zwanzig Minuten zeigten die 70er sogar einige schöne Ballstafetten, die erfolgreich abgeschlossen wurden. Beim 65:50 (33.) durch zwei erfolgreiche Dreier von Florian Tomann war der höchste Vorsprung erreicht, ehe viele unnötige Fehler in der Defense die Hansestädter noch einmal näher herankommen ließen. Nichtsdestotrotz schaukelten die Gastgeber einen gewissen Vorsprung irgendwie über Zeit und sind somit eine Runde weiter. 

 

SV 70: Köster (2), Wolf (3), Luchterhandt (10), Tempelmann, Tomann (13), Toptan (12), Wasielewski (12), Marscheider (16), Höhn (13), Nowak (1), Spitale.  

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …