Kellerduell in Ennepetal

Ein wichtiges Spiel steht am Samstag für die zweite Mannschaft es SV Haspe 70 beim Tabellenletzten aus Voerde an. Die Mannschaft aus Ennepetal steht zwar bisher noch sieglos am Tabellenende,aber in keinem dieser Spiele war das Team chancenlos und musste sich u.a. den Teams des TSV Hagen und des TUS Breckerfeld nur mit einem einzigen Pünktchen geschlagen geben. Für die 70er bedeutet die Partie einerseits die Chance, einen Konkurrenten ein wenig abzuhängen, indem man den dritten Saisonsieg einfährt, andererseits besteht aber auch die Gefahr, dass man mit einer weiteren Niederlage weiter in den Tabellenkeller rutscht. Bei ihrer Auswärtspartie in Voerde müssen die 70er auf Nils Nachtigall (1. Mannschaft) und Max Obrebski (krank) verzichten. Wenn die 70er dieses wichtige Spiel gewinnen wollen, sollten sie möglichst ihren offensiven Output verbessern, indem sie sich und den Ball schneller bewegen sowie ihre Wurfquote verbessern und zusätzlich in der Defense ihre guten Ansätze aus der Vorwoche weiter verbessern und gut ausboxen. Vor allem den Voerder Spieler Erdhütter sollten die 70er auf dem Zettel haben, aber auch Akteure wie den Dreierexperten Spitz, Fedder und Schäfer sollten die Hasper nicht heißlaufen lassen.

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

SV70-Spieler beim AO-Cup

Auch beim diesjährigen AO-Cup in Vechta war der SV Haspe 70 vertreten. Noah Erfeld und …

Die erste Entscheidung für die H1

Nach der ruhigen Phase und dem Abschluss der Saison 2023-2024 werden beim SV Haspe 70 …