Home » Basketball » Krönender Abschluss für die U10

Krönender Abschluss für die U10

RE Baskets Schwelm – SV Haspe 70 58:71 (18:31)

Mit einem Sieg gegen Schwelm gelang den jungen Haspern ein krönender Saisonabschluss. Man hatte sich vorgenommen, aus den Fehlern des letzten Spiels zu lernen und zum Abschluss nochmal Spaß auf dem Feld zu haben. So kam es, dass das gesamte Spiel über munter durchwechselt wurde und alle Spieler ausreichend Spielzeit bekamen. Dies wirkte sich aber nicht negativ auf den Spielfluss aus, denn ab der dritten Minute war das Hasper Team in Front. Dennoch taten sich die Kinder zu Beginn schwer, denn es schien, als hätte der ein oder andere Angst, mit Mut zum Korb zu ziehen. Nach einer kurzen Auszeit jedoch waren die Kids gewillt, dies nun umzusetzen. Leider aber ließen wir viele einfache Chancen ungenutzt. Der Ball wollte scheinbar nicht sein Ziel finden. Erfreulich aber war der Kampfgeist der Youngstars. Mit viel Einsatz warfen sich die Kinder auf den Ball und kämpften vorne und hinten um jeden Ball. Auch in der Verteidigung konnte immer wieder der Ball gestealt werden, was machmal aber auch berechtigter Weise mit einem Foul geahndet wurde. Mit einer soliden 13-Punkte-Führung ging es in die Pause. Für die folgenden zwanzig Minuten nahm man sich vor, erfolgreicher im Abschluss zu sein und in der Defense den Gegenspieler früher aufzunehmen. Im dritten Viertel jedoch war einfach der Wurm drin. Zwar konnte das Team immer wieder mit  zahlreichen Rebounds und schönem Zusammenspiel überzeugen, doch der Korb schien wie verhext. Es wollte einfach kein Ball sein Ziel finden. In der Verteidigung jedoch hatten die Kids Schwierigkeiten, den körperlich überlegenen Schwelmer mit der Nummer 15 zu verteidigen, welchem es immer wieder gelang, zum Korb zu ziehen. So kam es, dass man dieses Viertel knapp verlor (19:18). In den letzen zehn Minuten konnten die Hasper wieder mit schönem Zusammenspiel überzeugen und auch der Ball fand wieder des Öfteren das Ziel. Jeder Spieler bekam nochmal einige Minuten Einsatzzeit und konnte Spielpraxis sammeln. 

Im heutigen Spiel konnte jeder Spieler durch eine kämpferische Leistung überzeugen. Offensiv verdiente sich Samu heute ein Sonderlob, denn hier er war  kaum zu stoppen. Insgesamt aber hätte der Sieg  höher ausfallen können, hätte man nicht so viele Chancen liegen gelassen. Letztenendes zählt jedoch nur der Sieg. So schmeckte das gemeinsame Abschlussessen nach dem Spiel umso besser!

SV70: Nele (12), Samuel (33), Leni, Moreno (9), Henriette, Lia (6), Lennis (1), Theo (2), Noah, Moritz (2),  Anna, Nethon (6)

... auch interessant:

Gute Teamleistung führt zum Sieg

TSV Hagen – SV Haspe 70 42:78 (18:39) Einen guten Tag erwischte unsere U10 beim …

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Schon um 10 Uhr muss unsere U10 diesen Sonntag beim Lokalrivalen TSV Hagen antreten. Die …