Lüdenscheid zu stark für die u14.2

Am frühen Sonntagmorgen musste die Zweitvertretung der u14 bei den Baskets Lüdenscheid antreten. Kein so einfaches Vorhaben wie sich später zeigen sollte.Die kühlen Temperaturen in der Halle sorgten auch prompt für einen eisigen Start und beim Stand von 7:16 musste eine Auszeit her. Diese schien Früchte zu tragen. Man kämpfte sich durch gutes Teamplay bis auf 16:18 zum Viertelende heran. Ähnliches Bild im zweiten Spielabschnitt. Der quirlige gegenerische Guard war kaum zu kontrollieren, hielt den Vorsprung konstant und sicherte den Baskets eine knappe 37:31-Halbzeitführung.

Leider schafften es die jungen Siebziger nicht die Temperatur ihres Motors warm genug zu halten und der Motor brauchte wieder das komplette dritte Viertel, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Baskets allerdings bereits auf 66:44 enteilt und das Spiel schien gelaufen. Doch man gab sich nicht auf, kämpfte nun um jeden Ball und war gewillt den Rückstand zumindest nach und nach schmelzen zu lassen. Jedoch ließ die Trefferquote zu wünschen übrig und am Ende musste sich das Team mit 74:61 geschlagen geben.

Viel Zeit die Köpfe hängen zu lassen bleibt nicht, denn bereits am Montag, 8.10. empfängt man um 16.30 Uhr die Mannschaftt des VFK Boele Kabel zum Sprungball am Quambusch und möchte nach Möglichkeit einen Sieg landen! Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung bei diesem Vorhaben würde sich das Team freuen.

Baskets Lüdenscheid 2 – SV Haspe 70 2 74:61 ( 18:16,19:15,21:13,16:17)

Punkte:

Jesiek (22), Marcelino (18), Hase (8), Walther & Dierkes (je 4), Rajic (2), Neumann, Gausi & Kraus (je 0).

... auch interessant:

Und wieder geht es an die frische Luft

Heute hast du die Wahl – ab auf´s Rad oder ein paar Schritte joggen 😉 …

Der Klassiker

Damit ihr euch nach der ersten Schul-oder Arbeitsrunde ein wenig erholen könnt…… haben wir das …