Home » Basketball » Pokalband überrollt TG Voerde

Pokalband überrollt TG Voerde

TG Voerde – SV Haspe 70 III  70:101 (11:26, 16:18, 21:31, 22:26) 

Die Pokalband startete souverän mit einem 8:0 Lauf und einem Brett-Dreier in die zweite Runde des WBV-Pokals. Nach ein wenig weiterem “Abtasten” ging dann ein erstes “Raunen” durch das Reichenberg-Gymnasium. Innerhalb von vier Spielminuten schlugen drei Dreier im Voerder Korb ein und besiegelten mit einem satten 16:0 Run bis zur 9. Spielminute den “Anfang vom Ende” aller Ennepetaler Hoffnungen.

Sah nun nicht wirklich nach einem weiteren Statement der Voerder aus, sollte dann aber im zweiten Viertel doch etwas ausgeglichener ihre Fortsetzung finden. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Express jedoch schon in einer tiefen Rotation, so dass bis zur Halbzeit nur weitere zwei Punkte Differenz gutgemacht wurden (27:44).

Ziel war weiterhin die 100 Punkte Grenze zu knacken – und durch weitere vier Dreier (u.a. von Fassoulas mit Ansage) war dieses zum Ende des dritten Viertels absolut in Reichweite (48:75). Im letzten Viertel plätscherte das Spiel dann vor sich hin, und es drohte eine weitere Partie ohne Bierspende – trotz Kapitulation der TG entschied sich Dustin heldenhaft wenige Sekunden vor Spielende das Hasper Gold für die Pokalband ein zu fordern (alternativ 5 Sticker in Oberliga-Hallen verteilen).

Spieler des Spiels: HELIUM (als Topscorer) und TIMMI (als quasi Interims-Coach)

Michael Wasielewski 9, Kruel 7, Tomann 22, Longerich 14, Urban 8, Marscheider 12, Pohl 10, Appel 2, Tempelmann 10, Offermann 2, Meli 1, Kerpal 3

... auch interessant:

Loco-Express mit Volldampf in die Weihnachtspause!

Haspe 70 III – TV Jahn Siegen 104:57 (18:12, 23:16, 41:14, 22:15) In einem lockeren Spiel in …

H3: Letztes Heimspiel vor Weihnachten

Zum weihnachtlichen Ausklang treffen sich am späten Mittwoch Abend (20.30 Uhr) die Sportfreunde Siegen und …