Schwaches drittes Viertel lässt das Spiel kippen

Hertener Löwen – SV Haspe 72:64 (22:31)

 

Die vierte Niederlage in Folge musste die erste Herrenmannschaft des SV Haspe 70 bei ihrem Gastspiel in Herten hinnehmen. Dabei lagen die 70er in der gesamten ersten Halbzeit gegen verunsicherte Gäste in Front, doch verpassten die Gäste in dieser Phase des Spiels, sich deutlicher von den Hausherren abzusetzen. Denn nach der Halbzeit kam das, was kommen musste: Die Gastgeber erhöhten die Schlagzahl, kämpften sich in das Spiel zurück und schafften schnell den Ausgleich (29:29, 24.). Die Gäste hatten nun große Probleme zu scoren, was die Löwen zu nutzten wussten und die Führung an sich rissen. Sage und schreibe 26 Punkte erzielten die Hertener in Abschnitt drei, während die Hasper ihr Punktekonto nur um magere zehn Zähler erhöhen konnten. So stand es vor dem letzten Viertel 48:41 für die Gastgeber. Der letzte Spielabschnitt war dann heiß umkämpft: Die 70er kämpften sich mit einer kleinen Aufstellung wieder in die Partie zurück und waren beim Stand von 55:55 (25.) wieder im Geschäft zurück. Doch am Ende besiegelten einige Turnover der Gäste sowie mehrere Offensivrebounds der Löwen die Hasper Niederlage.

 

SV70: Urban, Fuhrmann (6), Stockey (2), Bambullis, Tomann (11), Toptan (1), Wasielewski (5), Ligons (21), Nsiabandoki (4), Paulsen (14).  

Über SV HASPE 70

... auch interessant:

H1: Ur-70ger geht den nächsten Schritt

Der Ur-Siebziger Luis Uhlenbrock (*2005) wird ein fester Bestandteil der 1. Mannschaft des SV Haspe …

Die erste Entscheidung für die H1

Nach der ruhigen Phase und dem Abschluss der Saison 2023-2024 werden beim SV Haspe 70 …