Home » Basketball » BB Jugend » Sensationeller 19:2-Lauf sorgt doch noch für einen Erfolg

Sensationeller 19:2-Lauf sorgt doch noch für einen Erfolg

SV Haspe 70 – RE Baskets Schwelm 83:79 (36:45)

Mit einem energischen Schlussspurt konnte die u18 des SV Haspe 70 ein fast verlorenes Spiel noch umbiegen und die Schwelmer ohne Punkte wieder auf die Heimfahrt schicken. Dabei entwickelte sich in der ersten Halbzeit zunächst ein enges Spiel mit wechselnden Führungen, ehe die Gäste ab der 15. Minute langsam die Kontrolle über die Partie gewannen und sich bis zur Pause etwas deutlicher absetzen konnten (36:45). Nach der Halbzeit-besprechung versuchten die Gastgeber alles, um die Partie zu drehen und schafften es auch immer wieder die Führungen der Gäste zu reduzieren, aber insgesamt verhinderten zu viele Fehler in der Defense sowie eine Vielzahl vergebener Korbleger dieses Vorhaben. Beim 64:67 (34.) waren die 70er dann erstmals seit langer Zeit mal wieder in unmittelbarer Schlagdistanz, doch ausgerechnet jetzt gelang den Baskets ein durch ihre überragenden Akteure Birkenstock (36 Punkte) und Pothmann (25 Punkte) initiierter 10:0-Lauf, sodass die Eversbüsche beim 64:77 (36.) schon wie die sicheren Verlierer aussahen. Doch nach einer genommenen Auszeit und der Umstellung auf eine Ganzfeldverteidigung schafften die Hausherren dann noch das (fast) Unmögliche. Zunächst verkürzten die Hausherren nach Ballgewinnen durch einen Korb von Marc Siewert und fünf Punkte von Leon Wagener auf 71:77 (37.), ehe u16-Akteur Dominic Koelsch sowie erneut Leon Wagener den Rückstand der Hasper auf zwei Punkte verkürzen konnten (75:77, 39.). In der letzten Spielminute stand es dann 76:79 für die Baskets, ehe Dominic Kolesch einen rotzfrechen Dreier zum 79:79 traf. Im anschließenden Angriff der Gäste gelang den Eversbüschen dann ein erneuter Stop und offensiv die 81:79-Führung durch Marc Siewert. Bei neun Sekunden Restspielzeit verteidigten die Gastgeber den Angriff der Baskets gut und so produzierten die Schwelmer einen Turnover. Nach dem folgenden Stop-the-Clock Foul konnte Marc Siewert nur den ersten Freiwurf verwandeln, aber der bärenstarke Leon Wagener sicherte sich den wichtigen Offensivrebound und machte anschließend mit einem weiteren verwandelten Freiwurf den Deckel auf diese Partie.

Ein großer Dank geht an die u16-Akteure, die die u18 toll unterstützt haben und durch ihre Leistungen zum Sieg beitragen konnten. Ein Sonderlob an alle Akteure, die ein verlorenen geglaubtes Spiel nicht aufgegeben haben und durch Kampf und Moral die Partie noch drehen konnten. 

SV70: Keil (3), Hoppe (4), Siewert (14), Rietz (7), Sander, Salgueiro (2), Koelsch (7, gut), Wagener (46), Michael Obrebski, Ph. Holtmann, Pa. Holtmann.

... auch interessant:

Ade Bezirksliga – willkommen Landesliga

… hieß es für die Damen des SV Haspe 70, denn nach der Meisterschaft in …

Mal ging es hinauf, mal ging es hinab

Die zweite Herrenmannschaft des SV Haspe 70 zeigte in der bisherigen Hinrunde der Oberliga 3 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.