Sieg an der Freiwurflinie verspielt

BG Hagen 4 – SV Haspe 70 III 75:73 (23:11; 15:18; 19:24; 18:20)

 

Am Mittwochabend begaben sich die Hasper zum „Auswärtsspiel“ zum Tabellennachbarn BG Hagen 4, ein Gegner der in Vollbesetzung schwer zu schlagen ist und ähnlich wie beispielsweise die TG Voerde köperbetonten Basketball spielt. Die H3 musste auch weiterhin auf die verletzen Spieler T.J. Brecht (steht eine lange Pause bevor), Alexander Voß und Martin Hempel verzichten, konnte aber auf Kai Hermesmann und Ifeanyi Igwe zurückgreifen.

Das Spiel begann sehr hektisch mit vielen Ball- und Führungswechseln. Doch wie in den letzten Spielen fand man nur sehr schleppend ins Offensivspiel. Zudem ließ man schon früh in der Partie viele Punkte an der Freiwurflinie liegen. Diese Phase nutzen die Hausherren für einen 12-3 Run zur Viertelpause.

Im zweiten Abschnitt griff dann die Umstellung auf Mann-Mann-Verteidigung und die H3 kontrollierte jetzt auch den Rebound. Durch gezielte Verlagerung des Spiels in die Zone fand man jetzt auch in der  Offensive deutlich besser in die Partie. Doch leider verhinderte auch hier die schlechte Freiwurfquote die Chance den Rückstand deutlich zu verringern. Jedoch konnte man den 12 Defizit der ersten Viertels bis zu Pause einstellig machen. Mit 29-38 ging es in die Halbzeit.

In der Kabine fand Coach Ingo Kinzel noch einmal treffende Worte wiese für die offensive eine Lösung gegen die bis dato gut funktionierende 3-2 Zone der Heimmannschaft.

Diese Umstellung griff nach dem Wiederanpfiff direkt. Peter Kerpal und Dennis Neisemann nutzen die herausgespielten Räume gut uns trafen von außen zu einem schnellen 10-4 Lauf. Durch diesen Schub fanden jetzt alle Hasper zurück ins Spiel. Starke Defensive und gute Reboundarbeit zahlten sich jetzt aus. Mit 4 Dreien in 3. Viertel verkürzte man erneut auf 57-53.

 

Im letzten Abschnitt lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch in dem die Hasper jetzt auch Körperlich dagegenhielten. Mit zwei schnellen Dreiern in Folge holte man dann 1 Minute vor Schluss den Ausgleich und war jetzt endgültig zurück im Spiel! Die Gäste ließen jetzt keine einfachen Punkte mehr zu und schickten ihre Gegenspieler an die Linie. Dort bewiesen diese aber Nerven und konnten sich auf 74:69 absetzten.

Im Gegenzug brachte Julian Nowak, der in der zweiten Halbzeit 10 seiner 17 Punkte machte, durch 2 starke Offensivrebounds inkl. Korbleger wieder auf 74-73 heran. Zwei Fehlwürfe sorgen für einen finalen Einwurf für Haspe. Auszeit! Trainer Ingo Kinzel zeichnete die Laufwege und Optionen für den letzten Angriff auf um dieses Spiel doch noch zugewinnen. Das Einwurfsystem klappt wie geplant doch dann stellen die BGler die Postspieler gut zu, so dass sie keine zwingende Aktion am Brett kreieren konnten und den Ball verloren.

Die Uhr zeigt 5 Sekunden und BG mit der Auszeit bzw. dem folgenden Einwurf an der Mittelinie. Die Hasper foulen direkt und schicken die Heimmannschaft noch einmal an die Linie. Der erste Wurf sitzt. Der Zweite trifft den Ring und springt in die Arme der Gäste bei noch 4 zuspielenden Sekunden.  Doch der nötige Distanzwurf trifft nur den Ring und das Spiel ist aus.

 

Fazit:

Nach anfänglichen Problemen findet das junge Team klasse in Spiel zurück. Ifeanyi Igwe und Kai Hermesmann spielten stark nach Ihrer Pause und Julian Nowak zeigte eine hervorragende Leistung und kämpfe vorbildlich an beiden Enden des Feldes. Auch Peter Kerpal und Dennis Neisemann sorgten für viel Gefahr von außen! Das junge Team wächst mit den älteren Spieler immer mehr zusammen und auch der Einsatz aller Bankspieler ist hervorragend. Kommende Spiele werden das Team weiter vor schwere Aufgaben zwingen welche mit der Leistung aus den 3 Viertel dieses Spielen  mit breiter Brust in Angriff genommen werden können!

Ausbaufähig ist weiterhin die Freiwurfquote. Mit 16 verworfenen Strafwürfen allein in der ersten Halbzeit hätte man das Spiel mit gleichen Aufwand deutlich gewinnen müssen.

 

  • Nils Berghaus
  • Peter Kerpal (11) (3 Dreier)
  • Jannis Kühl
  • Ifeanyi igwe 5 (3/6 FT)
  • J-H Siewert
  • Dennis Neisemann 6 (1/4 FT)
  • Sven Benedixen
  • Kai Hermesmann 23 (3 Dreier, 4/9 FT)
  • Armin Singh
  • Sebastian Riede 6 (2/4 FT)
  • Marcus Lück 5 (3/6 FT)
  • Julian Nowak 17 (4/4 FT)

 

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …