SV Haspe 70 IV – SG VFK Boele-Kabel 5 85:45

Im zweiten Spiel zeigte die H4 auch dank der Verstärkung aus der U18 ein anderes Gesicht, als gegen die H5. Deutlich engagierter ging man ins Spiel und konnte von Beginn an den Gegner kontrollieren.

Einzige Führung der Boeler war die 0:3 Führung in den ersten 30 Sekunden des Spiels.

Im ersten Viertel konnte Boele 7 Minuten lang keinen Punkt mankieren und die H4 hatte sich einen 21:03 Vorsprung heraus gespielt. Bis zum Ende des ersten Viertels konnte dann Boele auch einige Punkte machen und so endete das Viertel mit 30:13.

Die H4 wechselte munter durch trotzdem wurde der Vorsprung weiter ausgebaut und es ging mit einer 46:26 Vorsprung in die Pause.

Das 3. Viertel war das schlechteste Viertel der H4 aber trotzdem konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Mit 64:34 ging es dann ins Schlussviertel. Auch hier dominierte die H5 und Siegte so ungefährdet mit 85:45.

Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können, wenn man zum einen die Einfachen Körbe getroffen hätte und zum anderen die Freiwurfquote nicht so unterirdisch gewesen wäre. 14/39 = 35,90%

Fazit:

Eine starke Leistung zeigten vor allem die U18 Spieler TJ, Martin Szemeitat und Alexander Strahle. Die drei zusammen markierten allein 57 Punkte der 85 und zeigten auch in der Verteidigung ein gutes Zusammenspiel mit den Rest des Teams

(30:13; 16:07; 18:14; 21:09)

Punkte:

  • Armin Singh (2)
  • Sven Bendixen (3)(1 Dreier)
  • Ifeanyi Igwe (9)(4/10 FT)
  • Aeneas Eckstein (0)
  • Ian Rodrigues Sobrinho (N.E.)
  • Ilya Kapustyan (0)
  • Ingo Kinzel (8)(2/10 FT)
  • Alexander Strahl (9)(3 Dreier)
  • Dustin Gerlik (0)
  • TJ Alias Timm Jonas  Brecht (24)(4/6 FT)
  • Martin Szemeitat (24)(5/13 FT)(1 Dreier)

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …