Tabellenführung behauptet — H5 weiterhin ungeschlagen

SG VFK Boele-Kabel 6 – SV Haspe 70 5 63:68 (16:17, 13:16; 20:23; 14:12)

Die Vorzeichen hätten sicherlich besser sein können für dieses Spiel. Neben Coach 2 fehlten dem Team eine ganze Truppe an Spielern. Die Ausfälle von Fritz Koop (Jochbeinbruch auf Genesung), Thorsten Krause, Firas Nasched und Uwe Plonka waren bereits lange bekannt und wurden kurzfristig ergänzt durch Dirk Westhoff und Winfried Rietz. Zudem meldete Konstantin Fresen einen Hexenschuss an, dem er sich aber nicht geschlagen geben wollte.

Ohne die genannten 7 Spieler wurde klar wie wichtig ein tiefer Kader ist. So konnte man dennoch mt 10 Spielern antreten und die Tabellenverteidigung in Angriff nehmen. Bereits der erse Treffer des Spiels per Dreipunktwurf von Jörg Schmidt war ein Hinweis auf die Geschichte des 1. Viertels. Insgesamt fielen hier auf beiden Seiten 7! Dreier. Die Führung wechselte ebenfalls 7 Mal in der Anfangsphase, so dass sich hier schon ein enges Spiel abzeichnete. Im 2. Viertel machte Boele bei den Dreiern weiter während Haspe insbesondere Ihre Center (Markus Lück & Konstantin Fresen) ins Spiel brachten. Bemerkenswert hierbei ist auch die Freiwurfquote der langen Kerle in der 1. Halbzeit, denn diese Stand bei 100% (8/8) und sollte sich im Laufe des Spiels “nur” auf Rekordverdächtige 79% reduzieren. In die Halbzeit ging es dann mit einem 4 Punkte Vorsprung beim Stande von 29:33.

An dieser Stelle geht ein Sonderlob an Zuschauer Robin Lemke, der in der Zwischenzeit den Gerstensaft für die Nachbesprechung des Spiels besorgen konnte! Danke!

Zu Beginn der 2. Hälfte schien es dann als würden die Hasper endlich davon laufen und konnten relativ fix den Vorsprung auf 7 Punkte beim stande von 31:38 (23. Minute) ausbauen. Leider vernachlässigte man nun wieder die Dreier Schützen von Boele und ehe man sich versah stand es nur noch 40:42 (25.). Von nun an aber konzentrierte sich das Team wieder auf die Defense und konnte den Gegner nun stärker eindämmen. Bis zur 29. Minute konnte nun wieder ein komfortabler und auch höchster Vorsrpung des Spiels erarbeitet werden (53:44). Die letzten beiden Dreier des Spiels fielen gegen Ende des 3. Viertels wobei beide Seiten jeweils einen zu verbuchen hatten.

Im letzten Viertel dachte man wohl schon zu sehr daran auch die andern Spieler mehr einsetzen zu wollen, nachdem man nochmal kurz den Vorsprung ein wenig erhöht hat. Dazu kam es aber dann leider nicht, da die ersten 3 Minuten komplett in die Hose gingen. Boele verkürzte in der Zeit 57:58 (33.) und alles war wieder offen und die Rotation rückte somit in weite Ferne. Es dauerte bis zum 60:59 (36.) ehe der Ball bei Haspe wieder lief. Bis zur letzten Minute erspielte man sich nun einen 61:68 (39.) Vorsprung. Da Jörg Schmidt zu diesem Zeitpunkt angeschlagen war und sich nur noch schwer über das Feld schleppen konnte und auch die Center eine Pause brauchten, nahm Coach Rolf Just eine Auszeit um einmal urz zur Ruhe zu kommen. Man dachte nun eigentlich, dass Boele in den letzten 53 Sekunden die Uhr stoppen möchte. Einwurf Taktiken waren schon besprochen, doch der Gegner wollte unerklärlicherweise nicht mehr Kämpfen. Somit konnten der Sieg dann am Ende ganz entspannt runter gespielt werden. Die Tabellenführung hat man somit jetzt alleine inne und ist als einziges Team ungeschlagen. Besser geht es nicht.

Ein dank geht auch an alle anwesenden Spieler die dieses Mal leider zu wenig oder keinen Einsatzzeiten gekommen sind. Die Rotation im Spiel war für H5 Verhältnisse doch sehr klein. Hier stand die Tabellenführung dann wohl doch über allem. Aber alle haben die auf dem Feld stehenden Spieler auch so bestens unterstützt.  

Punkte:

  • Fresen (16, 4/6 FW)
  • Korzeniewski
  • Langer (13, 3 Dreier)
  • Herpel (11, 1 Dreier)
  • Wolf
  • Wagener (n.E.)
  • Sevgi
  • Kalkbrenner
  • Lück (15, 7/8 FW)
  • Schmidt (13, 1 Dreier)

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …