Telekom Baskets Bonn am Ende zu stark

SV Haspe 70 – Telekom Baskets Bonn 86:98 (43:46)

 

Mit den Telekom Baskets Bonn stellte sich am vergangenen Samstag der erwartet harte Brocken in der Rundsporthalle vor und entführte letztendlich die Punkte aus Haspe. Dabei spielten die 70er durchaus gut mit dem Favoriten mit und lieferte diesem 35 Minuten lang ein Spiel auf Augenhöhe (71:70), ehe drei unnötige Fehler der Hasper und zwei Clutch-Dreier der Bonner die Gäste mit 71:79 (37.) in Führung gehen ließen. Alle anschließenden Versuche der Gastgeber, dem Spiel noch eine Wende zu geben, prallten an den coolen Bonnern ab, die 40 Minuten ihren Stiefel herunter spielten und immer souverän blieben. Immer besser in Form kommt Haspes neuer Amerikaner Chartrael Hall, der mit 22 Punkten, 13 Rebounds und je vier Steals und Assists überzeugen konnte. Trotz der Niederlage lässt die Leistung der 70er für die noch anstehenden Spiele vor der Weihnachtspause hoffen.

 

SV 70: Urban, Hall (22), Stockey (7), Luchterhandt (6), Tomann (19), Toptan, Wasielewski (14, 10 Assists), Spitale (2), Nsiabandoki (4), Dücker (12), Nowak.

... auch interessant:

H2 hat längere Pause!!

Da der Westdeutsche Basketball-Verband den Spielbetrieb im Jahr 2020 bis auf Weiteres wegen des Coronavirus …

H2 gewinnt Abstiegsduell

SV Haspe 70 II – TG Voerde 72:56 (40:32) Einen weiteren wichtigen Heimsieg konnte die …