U10-1 zeigen defensiv ihre bisherige Saisonbestleistung

Weite Auswärtsfahrt, frühe Uhrzeit, da haben die 70er schon so manchen Start verschlafen, aber am heutigen Sonntag war alles anders. Von Beginn an verteidigte man höllisch gut. Egal, ob im „1 gegen 1“ oder im „4 gegen 4“ Lüdenscheid fand überhaupt nicht ins Spiel und die Hasper spielten sich förmlich in einen Rausch. Einzig die Freiwurfquote lies zu Wünschen übrig und da Lüdenscheid schon mit Härte versuchte dagegenzuhalten, gab es eine Menge Freiwürfe.

Nach der Halbzeit und einem Spielstand von 10:47 für die 70er, entschieden sich die Gäste für eine Halbfeldverteidigung, die aber trotzdem so gut stand, wie vorher die Ganzfeldverteidigung. Dementsprechend ist der weitere Verlauf schnell erzählt. Die 70er überzeugten spielerisch und kämpferisch und setzen sich so bis zum Ende auf 33:89 ab.

Für die 70er spielten: Jonathan, Salvatore, Mika, Jonas, Felix, Moritz, Ole, James, Max, Magnus & Anna.

Über Martin Miethling

... auch interessant:

U10-3 nach erstem Heimsieg gegen Iserlohn gefordert

Nach dem tollen Heimsieg gegen den TSV Hagen 1860 steht am kommenden Samstag das nächste …

U10-1 verliert knapp gegen die SüdWest Baskets Wuppertal

Hellwach starteten die 70er ins Spiel und konnten die ersten 5 Min. für sich entscheiden …