U12-1 mit Wut im Bauch

Nach der verdienten, aber auch unnötigen Niederlage gegen Boele-Kabel waren die 70er auf Widergutmachung aus und dies gelang mit einem dominanten Start-Ziel-Sieg. Nur in den ersten Minuten konnten die Gäste aus Lüdenscheid mithalten. Im Anschluss rauschte ein Basketball-Orkan über die Gäste hinweg, denn die Verteidigung der 70er war richtig gut und die vielen Ballgewinne wurden sicher verwandelt – sehr positiv: Im Gegensatz zum letzten Spiel konzentrierten sich alle auf Abschlüsse per Korbleger und nahmen deutlich weniger Würfe von außen (aber auch die fielen später hochprozentig)! Dementsprechend stand ein deutliches 54:14 zur Halbzeit auf der Anzeigetafel.

In der zweiten Halbzeit vernachlässigte man des Öfteren die Verteidigung, so dass eine Menge einfacher Punkte auf der Strecke blieben. Die Baskets aus Lüdenscheid nutzten die Freiräume und punkteten nun auch regelmäßiger. Trotzdem waren die 70er deutlich überlegen und den Vorsprung ausbauen. Das es am Ende, nach sieben starken Achtel, nicht zum Kuchen-100er gereicht hat, lag ein einem ganz schwachen letzten Achtel.

Sein bisher bestes Spiel zeigte Ayub, der zahlreiche Rebounds einsammelte, immer wieder zum Korb zog und hochprozentig abschloss oder seine freien Mitspieler fand – ganz stark!

Für die 70er spielten: Milla, Jule, Leni, Maja, Louisa, Lennis, Ayub, Noah, Lejs & Youssef.

 

... auch interessant:

U10-1 feiert bei bestem Wetter & Pizza ihren Saisonabschluss

In der Bezirkssportanlage Haspe feierten die U10-1er von Coach Martin Miethling ihren Saisonabschluss. Neben einer …

U8 begeistert beim Turnier in Lüdenscheid

13 Kinder, 4 Coaches und eine unzählbare Menge Eltern fuhren am frühen Samstag Richtung Lüdenscheid, …