U12-3 holt zweiten Sieg der Saison

Am Dienstagnachmittag war die U12-3 zu Gast bei der BBA 2 in der Otto-Densch-Halle.

Direkt zu Beginn des Spiels merkte man, dass die Mannschaften gleich auf sind und sich durchaus miteinander messen können. Durch gute Aktionen und Pässe die immer wieder in der Zone ankamen, erzielte man schnell viele Punkte. Doch auch die Gegner wussten sich zu helfen und schnappt den Haspern dauernd die Rebounds weg. So kam es nach dem ersten Achtel zu einem Zwischenstand von 8:10 für die BBA 2.

Im zweiten Achtel mangelte es dann an der Treffsicherheit. Es gab viele gute Aktionen in Richtung Korb, aber nur einen Treffer. Zum Glück für die Spielerinnen und Spieler der U12-3, sah es für die Gegner nicht anders aus. Diese erzielten insgesamt 6 Punkte in den zweiten 5 Minuten (10:16). Im nächsten Achtel kamen die 70er wieder auf die Beine. Die Verteidigung stand und die Angriffe wurden wieder besser umgesetzt. So schaffte man es auf zwei Punkte heranzukommen (14:16). Jetzt legte die BBA aber nochmal vor. Durch Fast-Breaks und gute Trefferquoten setzten sich die Gegner wieder ab. Doch auch Haspe hielt die Intensität im Angriff oben. Dies führte zu einem Halbzeitzwischenstand von 20:26 für die BBA 2.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter. Für die 70er war klar, dass man dieses Spiel auf jeden Fall gewinnen kann, wenn man die Intensität oben hält. Mit diesem Vorsatz standen die Spielerinnen und Spieler nun vor Achtel Nummer 5. Leider funktionierte das ganze sehr schlecht. Die Gegner schafften es andauernd durch die Verteidigung zu brechen. Korb nach Korb machten die Spielerinnen und Spieler der BBA, während die 70er kaum mithalten konnten. Mit 24:36 beendeten die Gegner das Achtel. Für die U12-3 war das ein Motivationskiller. Aber noch ist nichts verloren. Mit super Korblegern und sogar Dreiern war es den Haspern möglich, sich wieder anzunähern. Nicht nur offensiv bauten die Hasper wieder auf. Auch in der Defensive wurden Lücken, die vorher noch genutzt werden konnten, geschlossen (31:38).

Zehn Minuten und noch sieben Punkte aufzuholen. Alles machbar! Da der Score auf der Anzeigetafel ausgeblendet wurde, wussten die Spieler nicht Bescheid, wie es steht. In diesem Falle war das ganz gut.
Im nächsten Achtel waren die Spielerinnen und Spieler wie von der Tarantel gestochen. Innerhalb von fünf Minuten machten sie 14 Punkte und ließen die Gegner kaum über die Mittellinie kommen. Nun stand es 46:42 für Haspe. Aber noch ist nichts gewonnen! Die Hasper waren nun so in ihrem Element, dass sie keine Punkte durch Gegner mehr zuließen. Aber selbst noch ein paar machten. Das Spiel endete mit 50:42 für die Hasper. Ihr habt super gespielt Kids.

Für den SV70 spielten: Yannick, Zuhir, Julien, Tiago, Noah D., Kolia, Leander, Elif, Iven, Noah T., Connor und Ilias.

Über Sophia Mücke

... auch interessant:

Ex-70erinnen bei Deutscher Meisterschaft vertreten

Für Nele und Lia heißt es am Wochenende (17.05.-19.05.24) 🏀TOP 8🏀 “Deutsche Meisterschaft U16 in …

Tryouts Saison 2024/2025 – Start ab 13.05.2024

Ab Montag, den 13.05.2024 starten die Tryouts des SV70 für die neue Saison 2024/2025! Es …