U14-1 ist ungeschlagener Meister!

Am Sonntag stand die u14.1 ein letztes Mal gemeinsam auf dem Feld und musste dabei schweren Herzens auf ihren Topscorer Jordan (kurzfristige WBV-Maßnahme und kein Entgegenkommen des Gegners aus Iserlohn), sowie den erkrankt ausfallenden Lennis verzichten.

TuS Iserlohn Kangeroos – SV Haspe 70  104:112 (15:32, 27:25, 26:20, 35:37)

Die Hasper wollten trotz dieser Widrigkeiten unbedingt ihre weiße Weste bewahren und erst recht die Punkte aus Iserlohn mit nachhause bringen, um die bereits feststehende Meisterschaft ohne Niederlage bejubeln zu können.

Das erste Viertel begann vielversprechend – tolles Zusammenspiel, schnelles Umschalten und hochprozentige Abschlüsse sorgten für eine vermeintlich sichere 19-Punkte Führung zu Beginn des zweiten Viertels.

Auf dieser deutlichen Führung ruhten sich die Hasper dann zusehends aus, ließen an Intensität in der Defensive immer mehr vermissen und verwarfen zahlreiche freie Korbabschlüsse. Ayub hielt seine Farben mit einigen guten Aktionen auf beiden Seiten des Feldes im Spiel, das Viertel wurde jedoch mit 2 Punkten an den Gegner abgegeben (27:25).

Die Halbzeitansprache beim Stand von 42:57 fiel deutlich aus – die defensive Schwächephase musste dringend beendet werden, wenn man das Spiel nicht noch unnötig spannend werden lassen wollte. Doch das Vorhaben war leichter gesagt, als getan…. Immer wieder waren es die Iserlohner, die im dritten Viertel freie Korbleger „serviert“ bekamen, oder Rebound für Rebound einsammeln durften und etliche zweite, dritte und gar vierte Wurfversuche geschenkt bekamen. Einzig ein weiteres Mal die ordentliche offensive Leistung sorgte dafür, dass Iserlohn „nur“ auf 9 Punkte aufschließen konnte.

Im letzten Spielabschnitt ließ die Kraft ein wenig nach, das Tempo wurde geringer und trotzdem erzielte der gut aufgelegte Malik bereits in der 35.Minute den „Hunderter“. Angetrieben durch den heute stark agierenden Joel wurde der Vorsprung bis 3 Minuten vor Ende noch mal auf 17 Punkte ausgebaut (87:104), ehe der Schlendrian nochmals Einzug erhielt. Am Ende ein sicherer Sieg des Teams. Wieder viele Punkte erzielt, alle haben gescort, jedoch auch defensiv Schwächen offenbart – die Freude über den Sieg und die erfolgreiche Saison behält Oberhand!

Good Job alle 13 Spielerinnen und Spieler🥇

Punkte SV70: Joel (37), Noah (22), Ayub (19), Malik (14), Joshua (7), Jonas (5), Jule, Milla, Leni, Dominik und Fynn (je 2).

Ein ausführlicher Saisonbericht folgt noch 🏀

Über Sophia Mücke

... auch interessant:

Ex-70erinnen bei Deutscher Meisterschaft vertreten

Für Nele und Lia heißt es am Wochenende (17.05.-19.05.24) 🏀TOP 8🏀 “Deutsche Meisterschaft U16 in …

Tryouts Saison 2024/2025 – Start ab 13.05.2024

Ab Montag, den 13.05.2024 starten die Tryouts des SV70 für die neue Saison 2024/2025! Es …