Unnötige 108:116 Niederlage (3 Verlängerungen) daheim gegen Herford

Viel spannender hätten es unserer Jungs nicht mehr machen können…. Nach drei Verlängerungen mussten wir leider die Punkte nach Herford abgeben und verpassten somit den zweiten Heimsieg. Dabei sind die 70er gut in die Partie gestartet (18:13 8Min.). Leider schlichen sich zum Viertelende einige Fehler ein und die Gäste verkürzten den Rückstand zur Viertelpause auf 20:22. Im zweiten Viertel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und so ging man mit einer 3 Punkte Führung in die Halbzeitpause (40:37). Was dann passierte, können die beiden Trainern Uli und Martin nicht richtig erklären. Die 70er waren gefühlt noch in der Kabine als die Herforder einen 15:0 Run zum Beginn des dritten Viertels hinlegten. Insbesondere der US-Amerikaner Jones war in dieser Phase nicht zu stoppen. Mit drei 3ern in Folge trug er wesentlich zum Run der Gäste bei. Die darauf folgende Auszeit brachte nicht die gewünschte Wirkung und die Gäste setzten sich auf 61:43 (28 Min.) ab. Ein kleiner Run zum Viertelende brachte den Gastgeber auf 54:67 heran. Dann begann die Aufholjagt!! Punkt um Punkt kämpften sich die 70er an die Gäste ran. Fünf 3er versenkte man im letzten Abschnitt (davon drei in der letzten Minute). Mit dem letzten 3er schaffte man sogar den Ausgleich!! Die über 200 Zuschauer konnten es nicht fassen! Verlängerung! Dabei erwischte der Gast einen Traumstart mit 2 Dreipunktetreffern von dem Amerikaner Jones und die Eversbüsche liefen wieder dem Rückstand hinterher. Das ist aber für unser Team (mittlerweile :-)) kein Problem! Angeführt von Michael und Derek in der ersten Verlängerung (machten alle Punkte für die 70er), glichen die 70er aus. Rund 17 Sek. vor dem Ende Herford mit Ballbesitz….Die 70er verteidigten sehr stark und holten sich den Ball. Letzter Angriff für die 70er und noch die Chance sich für den Kampf zu belohnen. Doch der gut rausgespielte freie Wurf verpasste knapp das Ziel. Auf geht es in die zweite Verlängerung! Die zweite Verlängerung verlief ausgeglichen und kein Team konnte sich absetzen. Den letzten Angriff hatten die Gäste, der Importspieler übernahm die Verantwortung. Doch wiederum eine gute Defense zwang den Gast zu einem schlechten Wurf. 0,9 Sekunden, Einwurf Mittellinie und noch einmal hatten die 70er den letzten Wurf, auch dieser verpasste das Ziel knapp. Dritte Verlängerung! In dieser hatten die 70er aufgrund körperlicher Nachteile dem Gegner nicht mehr viel entgegen zu setzen und der Ausgang ist ja allen bekannt…..

Unser Team hat klasse gespielt und gekämpft. Danke für die tolle Unterstützung!!! In den kommenden drei Wochen gastieren die 70er in Düsseldorf, Münster und abschließend  spielen wir das Derby bei der BG Hagen.

SV Hagen Haspe 70: BBG Herford  108:16 (22:20, 18:17, 14:30, 28:15, 26:34)

Raymond 33, Stockey (DNP), Luchterhandt 18, Tomann 21, Toptan3, Wasielewski 21, Spitale 2, Dücker 8, Nsiabandoki 2, Urban (DNP), Nowak (DNP)

Über Martin Wasielewski

... auch interessant:

Niederlage in Witten

Witten Baskets vs. D1 56:48 (9:19, 14:8, 16:10, 17:20) In einem durchaus schwachen Landesligaspiel kassierten …

D1 unterliegt dem Tabellenführer

D1 vs. ASC Dortmund 2  45:64 (13:20, 11:16, 13:20, 8:8) Eine  verdiente Niederlage kassierten die …