Unterirdisches Niveau

SV Haspe 70 III – TG Voerde 35:77 (11:13; 05:17; 12:22; 07:23)

Das Spiel gegen Voerde bedarf keiner vielen Worte. Eigentlich reicht die Überschrift, um den Spielverlauf widerzuspiegeln. Sicherlich war auch die Nachricht, dass Martin Hempel und Sebastian Riede kurzfristig doch nicht zur Verfügung standen, unangenehme, aber das rechtfertig nicht, die durchweg schlechte Leistung des Teams.

Sah es im ersten Viertel noch so aus, als ob die H3 das Spiel offen gestalten könnte, änderte sich das Bild in den darauf folgenden Viertel komplett. Schlechte Entscheidungen, zu wenig Pässe in die Zone, Viele unnötige Ballverluste und undiszipliniertes Verhalten einzelner prägten die Viertel 2, 3 und 4.

So war die Konsequenz eine auch in dieser Form voll verdiente Niederlage.

 

Fazit:

Um im nächsten Spiel gegen Welper eine Chance zu haben, muss nun der Kopf wieder frei gemacht werden und das Team an der einen oder anderen Stelle umgebaut werden.

Ein Dank an Konstantin Fresen und Marcel Herpel für ihre Hilfe. An euch hat es nicht gelegen 😉

Es gab da noch ein Unterirdisches Niveau, ich sage nur „Halt die F……“

 

Punkter

  • Kai Christopher Hermesmann (2)(2/7 FT)
  • Ifeanyi Igwe (2)(2/5 FT)
  • Ian Rodrigues Sobrinho (0)
  • Dennis Neisemann (0)
  • Konstantin Fresen (10)(3/6 FT)
  • Stasnislav Marchenko (8)(2/2 FT)(2 Dreier)
  • Armin Singh (1)(1/2 FT)
  • Julian Nowak (4)(2/2 FT)
  • Marcel Herpel (2)
  • Jannis Kühl (3)(1 Dreier)
  • Alexander Voß (0)
  • Nils Berghaus (3)(1 Dreier)

 

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …

Ein Kommentar

  1. Karl-Heinz Langer

    Ein Bericht zu dem “noch unterirdischem Niveau” ist abgeschickt.