Wende nach der Pause

Einen hart umkämpften Sieg feierte die u14 beim Tabllenletzten aus Barmen.Aber es war ein sehr, sehr weiter und steiniger Weg! Zu groß war die Ehrfurcht der Hasper Garde vor dem großen Spieler der Gastgeber. Anstatt dagegen zu halten versuchte man den Gegner zu überspielen. Allerdings nutzten die Hausherren die klug aus und scorten in der ersten Halbzeit ausschließlich in der Zone! Entweder direkt am Brett oder von der Freiwurflinie. Trotz zahlreicher Ballgewinne konnte man daraus zu keiner Zeit der ersten zwanzig Minuten Kapital schlagen und gab die orangene Kugel wieder her. Ergebnis einer sehr müßigen ersten Halbzeit: 45:31 für Barmen.

Nach einer deutlichen Ansprache erwachten die Siebziger aus ihrem Winterschlaf und kämpften sich zurück ins Spiel. In der Defense stellte man sich gut auf die Fähigkeiten des Gegners ein und offensiv gestallteten Paula und Joaquim das Spiel sehr abwechslungsreich, so dass der ein oder andere gute Spielzug zustande kam. Mit -3 ging es ins letzte Viertel. Die Blau-Gelben konnten die Intensität halten. Der Gastgeber wurde müde und musste nach und nach der intensiven Verteidigung der Gäste Tribut zahlen. Im Endspurt der den 76:85-Sieg brachte stach zudem Maximiliam mit guten Aktionen am gegnerischen Brett hervor.

Alles in allem ein Sieg dank der guten Teamleistung!

Weiter geht´s Jungs und Mädels!

Good Job!

Barmer TV – SV Haspe 70 76:85 (45:31)

Punkte:

Leon (18), Paula (14), Maximilian (11), Joaquim, Kilian & Cengizhan (je 10), Christian (6), Maurizio (4), Jakob (2),Julia & Folke (je 0).

... auch interessant:

Neuzugang Nummer 4

Die Umstrukturierung im Kader der 1. Mannschaft schreitet mit großen Schritten voran und so verkünden …

Welcome back Philipp!

Heute präsentieren wir euch Neuzugang Nr. 3 für die kommende Saison!! Und dabei handelt es …