Wer pennt verliert (auch in der Kreisliga).

SV Haspe 70 IV –  SG VFK Boele-Kabel 6  57:66 (04:20; 14:17; 20:12; 19:17)

Der Spielverlauf:
“Katastrophe” wäre ein zu positives Wort für das erste Viertel (4:20). Es stimmte Nichts, obwohl Coach Sven Bendixen Alles versuchte
Das zweite Viertel konnte man ausgeglichener gestalten, obwohl man auch dieses mit 3 Punkten verlor (14:17). Der Umschwung setzte mit der Umstellung von Zonenverteidigung auf Full-Court-Press ein. Auch lief jetzt in der Offense besser. Auch drangen die Rufe vom Coach endlich aufwachen zu müssen durch.
Im dritten Viertel gab man jetzt aber Vollgas und gewann dieses 20:12. Gepusht von der Anfeuerung durch die Fans lieferte man eine harte, konsequente Verteidigung ab, und zwang den Gegner so zu Ballverlusten die man zu schnellen Fastbreakpunkten ummünzen konnte.
Den Vierten Spielabschnitt gewann man mit 2 (19:17), kam sogar noch auf zwei Punkte ran (57:59, 38.) um dann durch zwei kleine Fehler den Ball zu verlieren und damit auch das Spiel.

Die Spieler:
Binke, Nottelmann und Eckstein lieferten eine solide Defense. Strahl war wie gewohnt treffsicher, Haas glänzte durch schöne Floater, Eglezos wie immer durch harten Zug zum Korb. Waltenberg und Igwe waren, wie auch beim letzten Spiel, in starke Centerduelle um die Rebounds verwickelt.
Und dann ist da noch Tim Jonas Brecht aka TJ, aka “Man of the Match”. 22 Punkte, 12 davon durch blitzsaubere Dreier (nur 2 von der Dreierlinie gingen nicht rein) in 2 Zweierpacks, und eine überragende Leistung in Deffense wie Offense. Er lieferte nicht nur Punkte, sondern auch gefühlt 100 Rebounds und einen organisierten Spielaufbau.

Fazit:
Wieder mal ein Durchhänger versaute einen eigentlich machbaren Sieg. Wären die ersten zehn Minuten nur deffensiv und offensiv ansatzweise so gut wie das zweite oder dritte Viertel gewesen hätte man das Spiel gewonnen.
Hätte, wenn und aber ……..
Was jedenfalls festzuhalten bleibt ist das “die Vierte” kämpfen kann und will, egal wie “bescheiden” es steht.

Dank geht an Alle, die die H4 unterstützt haben (trotz des ersten Viertels), und ganz besonders an Frau Strahl und Herr Kalkbrenner.

Stats:

  • Eckstein
  • Nottelmann
  • Binke (2)
  • Brecht (22, 4/6 Dreier)
  • Strahl (3, 3er)
  • Haas (4)
  • Eglezos (6, 2/2 Freiwürfen)
  • Waltenberg (7, 1/2 Freiwürfen)
  • Igwe (13 1/1 Freiwürfen)

... auch interessant:

Nach langer Pause

Am morgigen Freitag empfängt die Vierte die Fortuna. Nach einer durch Rückzügen erzwungenen Spielpause wird …

Morgen geht es nach Vorhalle

Morgen um 19:00 Uhr geht es gegen BG Harkordsee 3. Das Hinspiel hatte die H4 …